Auch Pensionen und Direktversicherungen sind bei Firmenpleiten gefährdet

Wurde keine Vorsorge getroffen, können Konkursverwalter sogar an Lebensversicherungen herankommen. Diese Zugriffsmöglichkeit besteht in allen Fällen, in denen das Bezugsrecht noch widerruflich sein sollte. Selbst unverfallbare Anwartschaften können widerrufen werden, was kaum bekannt ist.

  • Führungskräfte können Pensionen durch Verpfändung des Auszahlungsanspruchs insolvenzfest machen. Erforderlich ist dafür eine vertragliche Verpfändungsabrede zwischen Mitarbeiter und Arbeitgeber. Zudem muss der Versicherung diese Verpfändung zur Wirksamkeit zwingend gemeldet werden. Wer sicher gehen will, sollte sich das von der Versicherung bestätigen lassen.
  • Direktversicherungen sind insolvenzfest, wenn die Bezugsberechtigung tatsächlich unwiderruflich ist. Auch über die Einräumung dieses Rechts sollten sich Versicherte bei der Versicherung informieren. Bei Umwandlung von Löhnen und Gehältern ist die Unwiderruflichkeit gesetzlich vorgeschrieben.
Veröffentlicht am 11. Juli 2008