Rente

Warum die Börsen für Ihre Altersvorsorge immer noch die richtige Wahl sind

Warum die Börsen für Ihre Altersvorsorge immer noch die richtige Wahl sind
geschrieben von Oliver Mest

Wenn Sie die Altersvorsorge erfolgreich gestalten wollen, dann setzen Sie auf Geldanlagen an den Börsen. Denn nur dort können Sie eine Rendite erzielen, die nicht von der Inflation aufgefressen wird und Sie bekommen an den Börsen mittlerweile finanzielle Sicherheit plus staatliche Förderung für die Altersvorsorge.

Die Altersvorsorge mit einer Lebensversicherung bringt im besten Fall eine Rendite von 4 bis 5% und die sind nach heutigem Recht nicht einmal mehr steuerfrei, sondern müssen mit bis zu 50% versteuert werden. Andere Anlageformen sind noch unrentabler, so dass der Blick zwangsläufig zu den Börsen geht. Dem einen oder anderen von Ihnen dürfte dabei nicht wohl sein, was vor allem an den bisher gemachten (schlechten) Erfahrungen an den Börsen liegen dürfte. Aber ich rate Ihnen: Trauen Sie sich an die Börse – hier finden Sie 6 Gründe, die dafür sprechen.

Grund 1 für die Börsen: Sie brauchen Rendite
Eine ausreichende Altersvorsorge braucht Zins und Zinseszins, den Sie an den Börsen allen Verwerfungen zum Trotz am besten erzielen. Sparen Sie 100 EUR monatlich über 25 Jahre mit 4% Rendite in einer Lebensversicherung, haben Sie 4% Rendite und finanzielle Sicherheit. Fast 40.000 EUR mehr auf dem Konto haben Sie jedoch, wenn Sie auf Aktienfonds setzen und 8% Rendite erwirtschaften können.

Grund 2 für die Börsen: Sie bleiben flexibel
Viele Angebote für Ihre Altersvorsorge sind darauf ausgelegt, Sie lebenslang zu binden denn das bringt Provisionen für den Verkäufer. Aber einen Vertrag, den Sie heute für 30 Jahre abschließen, werden Sie aller Voraussicht nach nicht so durchhalten, wie er heute angelegt ist, weil z. B. Nachwuchs oder ein Hausbau dazwischen kommt und das Geld anderweitig benötigt wird. An den Börsen hingegen bleiben Sie bei der Altersvorsorge flexibel, weil Sie jederzeit mit Sparplänen Ihre Altersvorsorge so aussetzen, ändern, umstrukturieren und den aktuellen Bedürfnissen anpassen können.

Grund 3 für die Börsen: Die Kosten
Stellen Sie sich vor, Sie schließen eine private Rentenversicherung ab. Sie erhalten dann deutlich unter 3% Zinsen garantiert, zahlen aber für einen Vertrag über 30 Jahre 10.000 EUR und mehr an Zinsen. Und was bekommen Sie dafür? Eine Rendite auf Sparbuch-Niveau. Natürlich bekommen Sie an den Börsen Aktien, Investmentfonds und Co. in der Regel nicht geschenkt aber es gibt mittlerweile viele sehr gute Investmentfonds zu reduzierten Ausgabeaufschlägen, teilweise werden Fonds ganz ohne Aufschläge verkauft. Das spart Kosten und kommt Ihrer Altersvorsorge zugute.

Grund 4 für die Börsen: Die staatliche Förderung
Mittlerweile werden Geldanlagen an den Börsen staatlich gefördert und das nicht zu knapp. Besonders lukrativ ist dabei die Riester-Rente. Denn als Riester-Sparer mit einem Fondssparplan bekommen Sie bei Rentenbeginn auf jeden Fall Ihr eingezahltes Geld und die Zulagen zurück. Damit ist ein Börsencrash, der die Rente komplett verhagelt, nicht möglich und die Zulagen garantieren eine Mindestverzinsung.

Aber Vorsicht: Nicht die steuerliche Förderung ist für die Anlageentscheidung bei der Altersvorsorge ausschlaggebend, sondern das Gesamtpaket: Und dazu gehören steuerliche Erwägungen genauso wie die mögliche Rendite oder Fragen der Sicherheit.

Grund 5 für die Börsen: Sie brauchen keine Angst zu haben
Davor haben viele Sparer Angst: Das gesamte Geld wird an einem "Schwarzen Freitag" auf einen Schlag vernichtet. Tatsache ist: Ein solcher Börsencrash – auch der vergangene – kommt nicht aus heiterem Himmel. Und sobald es Anzeichen für eine schlechte Phase gibt, können Sie Ihre Papiere verkaufen und das Geld erst einmal auf einem Festgeldkonto parken.

Denken Sie daran: Sie können schon beim Kauf festlegen, wann die Wertpapiere automatisch verkauft werden sollen – so begrenzen Sie Verluste vom 1. Tag an! Und im Laufe der Lebensjahre sollten Sie nach und nach ohnehin Gewinne für die Altersvorsorge "mitnehmen" und das Geld umschichten in festverzinsliche Papiere – so können Sie die einmal erzielten Renditen ganz sicher festhalten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Oliver Mest

Leave a Comment