Praxistipps Reisen

Gruppenreisen – Welche Unterkunft soll es sein?

Gruppenreisen – Welche Unterkunft soll es sein?
geschrieben von Diana Rönisch

Gruppenreisen sind bei Jung und Alt sehr beliebt. Sie eignen sich vor allem für Menschen, die gern unter Leuten sind und neue Kontakte knüpfen möchten. Für wen eignen sich Gruppenreisen und was gibt es zu bedenken?

Vorteile von Gruppenreisen

Gruppenreisen haben viele Vorteile. Diese beginnen bereits bei dem Kostenfaktor. Gruppen bekommen in der Regel viel bessere Konditionen. Die Reise wird um einiges günstiger, als wenn man alleine reist. Man spart beispielsweise bereits bei der Anreise, da man in der Regel kein eigenes Fahrzeug benötigt.

Zudem spart man am Gesamtangebot, da viele Reiseanbieter ab einer gewissen Personenzahl Rabatte gewähren. Kulturell gesehen lohnt sich eine Gruppenreise natürlich noch mehr, denn Museen gewähren hier in der Regel auch Rabatte, welche die Urlaubskasse entscheidend entlasten.

Zudem ist man immer in Kontakt mit anderen Menschen. Wer also Single ist oder gern Kontakte knüpft, wird auf einer Gruppenreise sicher genügend Möglichkeiten finden – sofern die Chemie stimmt. Man ist nie allein und es gibt mit Sicherheit auch keine Langeweile. In puncto Unterkunft gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wenn Sie in einer fremden Gruppe reisen, dann wäre ein Hotelaufenthalt eine sinnvolle Wahl, da hier jeder sein eigenes Zimmer besitzt. Reisen Sie mit Freunden oder Bekannten, dann wäre eine Gruppenreisen-Unterkunft in einer Jugendherberge oder in einem Ferienhaus denkbar.

Eine Gruppenreise hat auch Nachteile

Gruppenreisen sind nicht für jedermann geeignet. Wer beispielsweise auch gern einmal allein sein will, und selbst entscheiden möchte, welchen Ausflug oder welche Aktivität er wann machen möchte, der sollte sich gut überlegen, ob eine Gruppenreise wirklich das Richtige für ihn ist. Bei einer Gruppenreise ist man selten allein. Egal ob beim Ausflug oder bei den Mahlzeiten – allein ist man wahrscheinlich erst abends in seinem Zimmer.

Zudem sind Gruppenreisen komplett durchgeplant. Die Ausflüge sind zeitlich begrenzt, so dass man nicht ganz so viel Zeit hat, um sich genauer umzuschauen. Zumindest nicht so viel Zeit, die man sich nehmen würde, wenn man allein reist. Für eine Gruppenreise muss man geschaffen sein. Wer also lieber für sich alleine ist, seine Aktivitäten selbst planen möchte und sich nach niemandem richten möchte, der sollte überlegen, ob eine Gruppenreise wirklich das Richtige wäre.

Bildnachweis: Yakobchuk Olena / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Diana Rönisch