Gesundheit Praxistipps

Zupfen, auffüllen, legen: So stylen Sie Ihre Augenbrauen professionell

Lesezeit: 3 Minuten Schöne, gepflegte Augenbrauen rahmen ein Gesicht ein und vervollständigen jedes Make-Up. Dennoch werden die Augenbrauen oft als Waisenkinder des Gesichts behandelt. Mit ein paar kleinen Tricks ist es jedoch gar nicht schwer, seine Augenbrauen in eine schöne, gleichmäßige Form zu bringen.

3 min Lesezeit
Zupfen, auffüllen, legen: So stylen Sie Ihre Augenbrauen professionell

Zupfen, auffüllen, legen: So stylen Sie Ihre Augenbrauen professionell

Lesezeit: 3 Minuten

Augenbrauen verblassen oftmals neben dem Rest des Make-Ups. Ein schön konturiertes Gesicht, sauber aufgetragener Lippenstift, ein beeindruckendes Augen-Make-Up sind die Dinge, auf die sich viele Frauen beim Thema Make-Up konzentrieren. Die Augenbrauen stellen da eher die Kür da, mit der jedoch in jedem Gesicht nochmal ordentlich gepunktet werden kann.

Grundlagenarbeit: So zupfen Sie Ihre Augenbrauen schnell und sauber

Augenbrauen zupfen gehört nicht zu den beliebtesten Beauty-Routinen. Zu groß ist die Angst, sich zu ‚verzupfen‘ und nachher mit asymmetrischen Augenbrauen dazustehen. Wer Angst hat, zu viel weg zu nehmen, kann mit einer guten Pinzette aber einfach alle Härchen wegzupfen, die weiter in Richtung Nasenwurzel vorragen, als der Augeninnenwinkel. Danach werden die Augenbrauen einmal nach oben gekämmt und alle Härchen weggezupft, die stören. Danach werden die Brauen nach unten gekämmt. Hier werden nur noch Härchen weggezupft, die das Bild ganz grob stören.

Wer experimentierfreudiger ist, kann sich bei einer Kosmetikerin beraten lassen und seine Brauen etwas stärker in Form zupfen lassen. Für den Alltagsbedarf reicht die oben genannte Prozedur allerdings meistens.

[adcode categories=“koerper-seele,schoenheit“]

Gel, Puder, Stift oder Wachs?

Je nach Belieben gibt es einige Werkzeuge, aus denen es auszuwählen gilt, um seine Augenbrauen zu stylen. Am bekanntesten sind wahrscheinlich Augenbrauenstifte. Sie erinnern an einen Kajal und werden im Grunde genauso genutzt. Die Augenbrauen werden damit nachgezogen und aufgefüllt. Dabei sollte man jedoch vorsichtig vorgehen, sonst werden aus den Augenbrauen schnell Balken im Gesicht. Das war einige Zeit lang mal annähernd akzeptiert, ist inzwischen jedoch wieder out.

Wer sich mit einem Stift am wohlsten fühlt, sollte die Augenbrauen vorsichtig mit vielen kurzen Strichen formen und auffüllen, keinesfalls einfach lange Striche malen als würde man sich die Augenbrauen neu aufzeichnen.

Einfach und praktisch ist leicht getöntes Gel. Wie bei allen anderen Hilfsmitteln muss man auch hier zuerst seine Farbe finden, sonst wirken die Brauen zu hell oder zu dunkel. Dann ist Gel allerdings ein netter Helfer, denn es sorgt gleichzeitig dafür, dass die Augenbrauen voller wirken und hält alle Härchen an seinem Platz.

Wer zu schmale Augenbrauen hat, kann zudem Glück haben und mit dem Gel noch einige sehr helle Härchen erwischen, die dann dunkler gefärbt werden und die Augenbrauen so etwas voller wirken lassen. Einziger Nachteil von Augenbrauengel ist, dass sich die Augenbrauen je nach Produkt hart anfühlen können, was nicht jedermanns Sache ist.

Wachs und Puder werden häufig, aber nicht immer kombiniert. Puder eignet sich vor allem für Anfänger extrem gut, da er sehr weich ist und nicht die Gefahr birgt, die Augenbrauen in Balken zu verwandeln. Auch hier muss die richtige Farbe gefunden werden, dann lässt sich Puder hervorragend verwenden, um die Augenbrauen aufzufüllen. Wer tendenziell störrische Augenbrauen hat, kann dann noch Wachs verwenden, um sie in Form zu bringen und zu halten. Wer zwar volle Augenbrauen hat, diese jedoch ungünstig wachsen, kann sie ohne Puder einfach nur mit Wachs im Form halten.

How to: So stylen Sie Ihre Augenbrauen professionell

Wenn die Augenbrauen gezupft sind, ist bereits eine Form vorgegeben. Wer wirklich dichte, sauber geformte Augenbrauen ohne besondere Lücken hat, ist mit etwas Puder meistens schon fertig. Ansonsten empfiehlt es sich jedoch, zuerst die Kontur nachzuarbeiten. Dazu kämmen Sie die Augenbrauen in die Form, die sie haben sollten und konturieren behutsam die Form nach. Dann füllen Sie die Form auf, indem sie entweder Puder aufbringen oder mit einem Augenbrauenstift vorsichtig Lücken kaschieren.

Wenn Sie mit Gel arbeiten, können sie mit dem in dem Gel befindlichen Bürstchen über die Augenbrauen streichen und sie so gleichzeitig auffüllen und in Form bringen.

So passen Sie Ihre Augenbrauen Ihrem Typ an

Je nach Typ oder auch einfach je nach Make-Up bieten Augenbrauen ein gewisses Verwandlungspotential. Für ein sehr dramatisches Make-Up dürfen die Augenbrauen ruhig einmal eine Nuance dunkler werden. Wer sich nicht extra eine andere Farbe zulegen möchte, kann matten Lidschatten in der entsprechenden Farbe nehmen.

Sehr natürlich und teils schon elfenhaft-unschuldig lassen Augenbrauen das Gesicht wirken, wenn sie etwas heller nachgemalt wurden. Auch hier bei bietet sich matter Lidschatten an. Nur zu hell sollten die Brauen nicht geraten, das nimmt dem Gesicht Konturen.

Generell lässt sich der Brauenbogen optisch heben, indem etwas heller, schimmernder Lidschatten unter dem äußeren Brauenbogen aufgetragen wird. Das lässt die Augen größer und aufmerksamer wirken.

Wer es etwas verspielt mag, kann sich an Gradient-Brows versuchen. Dazu wird die Mitte der Augenbrauen etwas dunkler und Innen- und Außenseite etwas heller nachgemalt. Vor allem bei einem natürlichen Make-Up wirkt das als hübscher, dezenter Akzent, solange die Farben sich nicht zu sehr unterscheiden.

Bildnachweis: deniskomarov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):