Hobby & Freizeit Praxistipps

Zuhause wohnen und arbeiten: Mobile Trennwände, Raumteiler, Paravent (Teil 2)

Wollen Sie zuhause einen abgetrennten Arbeitsbereich schaffen? Soll das Heimbüro gleichzeitig zum Wohnen dienen? Vielleicht wandeln Sie eine Ecke im Schlafzimmer, im Korridor, der Diele oder im Flur zum Arbeiten um. Mobile Trennwände, ein Paravent oder ein Raumteiler werden dabei gute Dienste leisten. Brauchen Sie Rat oder ein paar Ideen und Tipps zum Gestalten? Lesen Sie einfach weiter!

Autor:

Zuhause wohnen und arbeiten: Mobile Trennwände, Raumteiler, Paravent (Teil 2)

Zuhause wohnen: Mobile Trennwände schaffen schnell einen Platz zum Arbeiten
Wollen Sie sich selbständig machen oder Ihre Arbeit von zuhause aus erledigen, einen Internet-Job annehmen oder einen Shop betreiben, aber mit wenig Aufwand einen Platz zum Arbeiten schaffen? Mobile Trennwände können Ihnen bei Ihrem Vorhaben helfen. Beim Einrichten, Gestalten und Dekorieren erfüllen solche Trennwände einen praktischen Zweck, sie teilen den Wohnraum in Teilbereiche ein. Sie bekommen dadurch strukturierte Abläufe beim Arbeiten, ohne sich zu verzetteln und büßen kaum Wohnkomfort ein oder erhöhen diesen sogar noch. Mobile Trennwände können Sie dekorieren oder mit ihnen für Schallschutz sorgen.

Hier einige Beispiele:

  • heimwerker.de
    zeigt verschiedene Möglichkeiten für Trennwände,
  • bauanleitung.de
    bietet eine komplette Anleitung mit Materialliste zum Selbstbau einer Trennwand

Zuhause arbeiten: Ein Paravent für eine Ecke zum Wohnen im Heimbüro
Auch im Heimbüro brauchen Sie auf eine wohnliche Atmosphäre nicht zu verzichten. Konzentriertes Arbeiten von zuhause und die effektiven kleinen Pausen lassen sich so auf praktische Weise kombinieren. Ein Paravent eignet sich dafür ideal in kleinen Räumen. Der Paravent ist handlich, geschmackvoll und benötigt wenig Platz. Je nach Ausstattung passt er sich farblich den Möbeln an oder setzt Kontraste. Der Paravent kombiniert die verschiedenen Bereiche gekonnt miteinander.

Hier einige Beispiele

  • Sie können für Ihr Heimbüro einen Paravent aus Holz einsetzen oder
  • ein Paravent aus Korb verschafft dem Arbeitszimmer eine warme Atmosphäre.
  • Sie können einen Paravent mit Stoff für praktische Zwecke verwenden.

Wie Sie einen Paravent selber bauen, zeigt Ihnen

  • heimwerker.de.
    Sie bekommen eine komplette Anleitung.
  • pharao24.de
    hat eine große Auswahl. Hier bekommen Sie schon beim Anschauen Eindrücke und Ideen.

Zuhause wohnen, zuhause arbeiten: Mit einem Raumteiler schaffen Sie stilvolle Atmosphäre
Auch Raumteiler verschaffen dem Wohnraum einzelne Oasen zum Wohnen und Schlafen, zum Wohnen und Essen oder zum Arbeiten und Ausruhen. Der Nutzungszweck und die Phantasie bei der Raumaufteilung bestimmen den Einsatz des Raumteilers und seinen Standort.
Ich rate Ihnen, vor Beginn der Raumaufteilung zu einer Skizze und zu einigen Notizen mit Ihren Wünsche und Anforderungen. Hier finden Sie einige Beispiele:

  • Sie können Raumteiler für den Wohn- und Schlafbereich einsetzen oder
  • vom Wohnraum eine Miniküche oder Essecke abteilen.
  • Sie können ebenfalls Ihren Arbeitsbereich mit einem Raumteiler in verschiedene Zonen zum Arbeiten und Ausruhen einteilen.

Jede Menge Raumteiler finden Sie bei

  • ikea.com.
    Schrankteile und andere Möbel sowie Regalwände eignen sich für diesen Zweck.
  • helpster.de
    hat allerhand Tipps, Ideen und Anleitungen für die Verwendung von Raumteilern.

Grünpflanzen und Pflanztröge tragen ebenfalls zur Raumgestaltung bei und Sie können diese als Abtrennung verwenden. Mit Grünpflanzen können Sie den Raumteiler dekorieren, einen zusätzlichen Sichtschutz schaffen und das Raumklima beeinflussen.

Wie Sie Grünpflanzen gekonnt zum Gestalten und Dekorieren der Räume einsetzen, lesen Sie im nächsten Teil meiner Artikelserie "Zuhause wohnen – Zuhause arbeiten".

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: