Essen & Trinken Praxistipps

Zucchini grillen: So gelingt sie Ihnen besonders gut

Lesezeit: 1 Minute Eine willkommene Abwechslung zu Fleisch auf dem Grill bietet Gemüse. Besonders, wenn Sie Zucchini grillen, können Sie vielfältig variieren. Für Vegetarier oder einfach als Beilage zum Fleisch ist sie besonders schmackhaft, wenn man sie richtig zubereitet. Wir sagen Ihnen, wie es geht.

1 min Lesezeit
Zucchini grillen: So gelingt sie Ihnen besonders gut

Zucchini grillen: So gelingt sie Ihnen besonders gut

Lesezeit: 1 Minute

Zucchini kann beim Grillen eine nette Abwechslung sein

Entweder schneiden Sie die Zucchini in Scheiben oder Sie grillen sie gefüllt. Wenn Sie die Zucchini in Scheiben schneiden, bietet es sich an, die Zucchini in einer Aluschale zu grillen, da diese sonst zu schnell verbrennen.

Salzen und pfeffern Sie die Zucchini, geben Sie ein paar Knoblauchzehen bei und beträufeln Sie alles großzügig mit Olivenöl, da die Zucchini sonst beim Grillen austrocknet. Je nach Hitze des Grills sind die Zucchinischeiben in 10-20 Minuten verzehrfertig.

Zucchini grillen mal anders

Falls Sie die Zucchini noch schmackhafter grillen möchten, können Sie sie mit Tomaten und/oder Mozzarella füllen. Schneiden Sie die Zucchini dafür auf, so dass sie sich in drei, vier Scheiben auffächert. Platzieren Sie Tomatenscheiben und nach Wunsch auch Mozzarellascheiben in die Zucchinifächer.

Verrühren Sie gehackten Knoblauch mit etwas Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer und geben Sie diese Mischung auf Ihre gefüllte Zucchini. Grillen Sie das Gemüse unbedingt in einem Alufolienpäckchen, da es sonst zu leicht verbrennt. Nach circa 20 Minuten ist alles fertig. Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit.

Bildnachweis: noirchocolate / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...