Praxistipps

Zimmerpflanzen pflegen: So steigern Sie auch Ihr Wohlbefinden

Lesezeit: 2 Minuten Heizungsluft, wenig Sonne und schwankende Temperaturen, wir sind alle müde vom Winter. Auch unsere Zimmerpflanzen leiden unter diesen Bedingungen. Wie Sie Ihre Zimmerpflanzen pflegen können und gleichzeitig damit Ihr Wohnklima verbessern, erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit
Zimmerpflanzen pflegen: So steigern Sie auch Ihr Wohlbefinden

Zimmerpflanzen pflegen: So steigern Sie auch Ihr Wohlbefinden

Lesezeit: 2 Minuten

Zimmerpflanzen pflegen heißt sich erden

Zimmerpflanzen sehen nicht nur dekorativ aus – sie verbessern auch das Raumklima. Denn sie filtern Schadstoffe aus der Luft, sorgen für Luftfeuchtigkeit und produzieren Sauerstoff. Einige sogar bei Nacht.

Außerdem: Wenn wir unsere Pflanzen umsorgen, fällt es uns leichter unsere Zugehörigkeit zur Natur zu spüren, uns zu „erden“. In einer zunehmend virtuellen Welt, geprägt von elektronischem Datenaustausch und flackernden Bildern, ist das immer bedeutender.

Zimmerpflanzen: Ab Januar wollen sie loslegen

So wie wir auf den Frühling warten, so stehen auch unsere Pflanzen in den Startlöchern. Ab jetzt können Sie wieder düngen, mehr gießen und vor allem: umtopfen.

Welche Zimmerpflanzen wann umtopfen?

Wachsen unten aus dem Pflanzgefäß die Wurzeln heraus, ist es höchste Zeit. Sonst sollten Sie alle zwei bis drei Jahre umtopfen. Wenn die Erde ihren Glanz verloren hat, Kalkränder zunehmen, die Erde „alt“ wirkt, ist es ebenfalls höchste Zeit.
Wie Sie richtig umtopfen erfahren Sie im nächsten Teil der Serie.

Spezialdünger oder Universaldünger?

Das ist eine Frage des Geschmacks. Viele Pflanzenliebhaber fühlen sich sicherer, wenn der Name ihrer Pflanze auf der Packung steht: Palmendünger für Palmen, Grünpflanzendünger für Grünpflanzen, Zitruspflanzendünger für Zitruspflanzen.

Gärtnerisch notwendig sind Spezialdünger nur für wenige Arten wie: Orchideen, Bonsaikulturen, Kakteen, alle Arten wie Azaleen und Hortensien, die sauren Boden verlangen. Sinnvoll sind außerdem extra Dünger für Grünpflanzen, Blühpflanzen, oder Zitrusfrüchte. Achten Sie beim Dünger auf Qualitätsprodukte. Dünger ist Nahrung für die Pflanzen. Je sauberer sie ist, desto mehr hilft der Dünger.

Zimmerpflanzen pflegen: Vom richtigen Gießen

Von oben oder von unten? Unten in die Pflanzschale gießen ist nur bei sehr wenigen Arten sinnvoll. Gießen Sie lieber die Erde von oben, damit ihre Pflanzen nicht ständig „nasse Füße“ haben. Das mögen sie nicht. Außerdem zwischendrin ruhig mal abtrocknen lassen.

Probieren Sie es aus. Ihre Pflanzen vertragen einiges, wichtig ist, dass Sie hinschauen und beobachten, zum Beispiel ob der Ficus die Blätter hängen lässt, diese ihren Glanz verloren haben oder ob er aufrecht und gesund da steht.

Zimmerpflanzen pflegen: Spezieller Tipp für den Februar

Stauben Sie die Blätter und Triebe Ihrer Pflanzen mit einem feuchten Lappen ab. Und sprühen Sie die Pflanzen regelmäßig mit Wasser ein. Sie atmen besser, bilden den für das Raumklima so wichtigen Sauerstoff und machen Sie durch ihren satten Wuchs glücklicher!

Bildnachweis:Dariusz Jarzabek / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: