Familie Praxistipps

Zelten im Garten ist für Kinder ein kleines Abenteuer

Lesezeit: 2 Minuten Kinder wünschen sich in den Ferien oder am Wochenende etwas Abwechslung vom Alltag. Zelten im Garten ist ein preiswertes Vergnügen für die Kids aber auch für die Erwachsenen. Lesen Sie, wie Sie eine kleine Übernachtungsparty im Freien organisieren.

2 min Lesezeit
Zelten im Garten ist für Kinder ein kleines Abenteuer

Zelten im Garten ist für Kinder ein kleines Abenteuer

Lesezeit: 2 Minuten

Ist der Sommer sehr heiß, macht es viel Spaß im Freien zu übernachten. Stellen Sie für einen längeren Zeitraum ein Zelt im Garten auf und vereinbaren Sie mit den Familienmitgliedern, wer zu welcher Zeit draußen campen darf. Ganz mutige Jungen möchten vielleicht auch alleine zelten. Das ist aber erst etwas für Teenager ab 14 Jahren. Schlagen Sie Ihrem Kind stattdessen vor, einige Freunde einzuladen. Aber ein Campingabenteuer nur mit dem Papa hat auch seinen Reiz.

Den richtigen Zeltplatz finden

Im Garten campen hat den Vorteil, dass die Kinder jederzeit bei schlechtem Wetter ins trockene Haus flüchten können. Aber natürlich macht es noch mehr Spaß, wenn das Zelt außerhalb des Sichtfeldes der Eltern steht. Vielleicht können die Kinder ja bei den Großeltern oder Nachbarn zelten.

Die perfekte Ausrüstung

Zunächst brauchen Sie ein Zelt. Natürlich können Sie sich die notwendige Campingausrüstung auch bei Nachbarn oder Freunden leihen. Wenn Sie vorhaben öfter zu campen, kaufen Sie sich eine hochwertige Ausrüstung im Fachhandel. Als Unterlage eignen sich isolierte Matten oder Luftmatratzen zum Aufblasen. Je nach Temperatur ist auch noch für jede Person ein Schlafsack oder Decke plus Laken sowie ein kleines Kopfkissen erforderlich. Da die Kinder nachts oft Licht anschalten, ist ein Moskitonetz hilfreich. Oder Sie befestigen ein billiges Fliegennetz am Zelteingang.

Ausrüstungsliste für das Zelten im Garten

  • Zelt
  • Isomatte oder Luftmatratze
  • Schlafsack oder Decke mit Laken
  • Kopfkissen
  • Ersatzdecken für kühle Morgenstunden
  • Moskito- oder Fliegennetz
  • Taschenlampe oder LED-Licht
  • Proviant und Trinken
  • Taschentücher
  • Warme Socken
  • Kuscheltier
  • Spiele
  • Bücher zum Lesen
  • MP3-Player
  • Handy

Zelt aufbauen

Zum Abenteuer gehört auch der Aufbau des Zeltes während des Tages. Überlassen Sie diese Aufgabe größtenteils den Kindern und bieten Sie nur bei Nachfragen Ihre tatkräftige Hilfe an. Mit Decken, Kissen und Kuscheltieren wird das Zelt gemütlich. Wenn Kinder ohne Erwachsene zelten, stellen Sie Solarlampen für den Garten so geschickt auf, dass die Kinder im Dunkeln leicht den Weg ins Haus finden. Oder Sie stellen direkt beim Zelt ein LED-Licht auf, dass die ganze Nacht brennt.

Für den Notfall haben die Kinder auch ein Handy dabei. Nachts hören sich die Geräusche im Garten leicht unheimlich an. Rechnen Sie damit, dass die Kinder sich fürchten und lieber im Haus übernachten möchten. Falls Ihr Kind mit Freunden zeltet, überlegen Sie sich für den Notfall, wo diese im Haus schlafen können.

Zweckmäßige Kleidung

Am besten tragen die Kinder beim Zelten im Garten legere Kleidung wie zum Beispiel einen Jogginganzug. Praktisch sind Schlappen, aus denen sie leicht ein- und ausschlüpfen können. Selbst in heißen Nächten kann ein Kind im Zelt leicht frieren. Abhilfe schafft eine Ersatzdecke. Da die Kinder im Zelt keine Schule tragen, brauchen Sie ein Paar dicke Socken.

Stimmungsvolle Atmosphäre

Nur Zelten wird Kindern schnell langweilig. Verbinden Sie das Campingabenteuer mit einem gemütlichen Lagerfeuerabend. Da darf dann das bei Kindern so beliebte Stockbrot nicht fehlen. Oder Sie grillen leckere Bratwürste. Denken Sie auch daran, den Kindern für die Übernachtung leckere Snacks und genügend zu Trinken einzupacken.

Diese Spielideen passen zu einem Zeltabend mit Lagerfeuer.

Spiele für die Nacht

Damit sich die Kindern nicht langweilen, dürfen Sie einige Spiele, Bücher oder Musik mit ins Zelt nehmen. Zusätzlich können Sie eine Nachtwanderung mit Fackeln organisieren. Ein lustiger Zeitvertreib ist Flaschendrehen. Die Kinder brauchen nur eine leere Flasche zu drehen. Der Flaschenhals bestimmt denjenigen, der eine vorher festgelegte Aufgabe erfüllen muss, z.B. ein Lied gurgeln, wie ein Frosch durch den Garten hüpfen, jemanden ein Kompliment machen. Wenn die Kinder nicht sehr ängstlich sind, können Sie auch eine Gruselgeschichte vorlesen.

Diese Ideen für eine Übernachtungsparty gefallen auch kleinen Campern. Hier finden Sie u. a. das Rezept für Stockbrot.

Bildnachweis: Monkey Business / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: