Gesundheit Praxistipps

Zehn Ratschläge für gesundes Essen2 min read

Reading Time: 2 minutes Gesunde Ernährung ist für den menschlichen Organismus eine Grundvoraussetzung, um bis ins hohe Alter fit und gesund zu bleiben. Das bedeutet allerdings ein gutes Verhältnis zum gesunden Essen an sich. Es darf weder zu viel noch zu wenig sein.

2 min Lesezeit
Zehn Ratschläge für gesundes Essen

Zehn Ratschläge für gesundes Essen2 min read

Reading Time: 2 minutes

Gesundes Essen: Essen Sie farbig

Über den Tag verteilt liefern fünf Handvoll Gemüse und Obst dem Organismus wichtige Vitamine, Ballaststoffe sowie wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente.

Zum Beispiel:

  • Grüne Gurke
  • orangefarbene Paprika
  • gelbe Bananen
  • rote Tomaten
  • blaue Heidelbeeren
  • lila Aubergine

Trinken ist wichtig

Trinken Sie täglich mindestens 1,5 bis 2 Liter. Bei Sport, körperlich schwerer Arbeit oder Hitze kann es weit mehr als zwei Liter Flüssigkeit am Tag sein. Die besten Durstlöscher sind Mineralwasser, Tee und mit Mineralwasser verdünnter Saft.

Achten Sie beim gesunden Essen auf Vielfalt

Essen Sie nicht ständig das Gleiche und bringen Abwechslung in Ihren Speiseplan.

Fette und Öle sind erlaubt

Verfallen Sie bei den Worten Fett und Öl nicht gleich in Panik. Einen vollständigen Verzicht darauf nimmt Ihnen Ihr Körper übel, denn er benötigt einen gewissen Anteil an Fett aus der Nahrung für seinen Stoffwechsel. Achten Sie stattdessen auf die Qualität der Fette und Öle. Bevorzugen Sie pflanzliche Öle wie zum Beispiel Olivenöl, Leinöl oder Rapsöl und sparen Sie bei tierischen Fetten wie Schmalz, fettes Fleisch, gehärtete Fette und Butter.

Darf es ein Ei sein?

Ja, das darf es durchaus. Sofern Sie gesund sind, dürfen Sie täglich ein Ei essen. Dieses beinhaltet das für den Körper notwendige Eiweiß und wichtiges Vitamin B12. Ein 100 Gramm schweres Ei enthält immerhin 2,5 Mikrogramm an Vitamin B12, was die Hälfte des täglichen Bedarfs ausmacht sowie fast 13 Gramm Eiweiß.

Wie viel Zucker ist erlaubt?

Der vollständige Verzicht auf Süßes sorgt eher für Heißhungerattacken. Verzichten Sie auf jeden Fall auf zuckersüße Limonade, als ab und an auf ein Stück Schokolade. Ansonsten heißt es maßhalten.

Dem Vollkornbrot eine Chance

Bevorzugen Sie Backwaren, Brot, Nudeln und Reis aus vollem Korn. Vollkornprodukte liefern Ihnen wichtige Vitamine, Ballaststoffe, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Fettes Fleisch und Wurst in die Verbannung

Zur Versorgung Ihres Körpers mit wichtigen Omega 3-Fettsäuren und wertvollem Eiweiß ist es wichtig, dass Sie in der Woche mindestens eine bis zwei Fischmahlzeiten auf Ihrem Speiseplan setzen. Thunfisch und Lachs sind dafür sehr gut geeignet. Beide verfügen über sehr viel Eiweiß. Ebenso mageres Fleisch, Bohnen und Erbsen.

Das Auge isst mit

Achten Sie beim Essen nicht nur auf Ruhe und ausreichend Zeit. Decken Sie den Essenstisch nett ein. Lassen Sie sich Zeit beim Essen und genießen Sie es. Wer langsamer kaut, ist auch schneller satt.

Ihr Gewicht verrät Sie

Vermeiden Sie Übergewicht ebenso wie Untergewicht. Beides ist Gift für Ihren Körper. Sorgen Sie für tägliche Bewegung ebenso wie für Entspannung.

Bildnachweis: coldwaterman / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...