Gesundheit Praxistipps

Zahnschmerzen – was hilft?

Lesezeit: < 1 Minute Zahnschmerzen gehören zu den häufigsten Schmerzen. Bei Zahnschmerzen sollte, falls sie über eine längere Zeit anhalten, ein Zahnarzt aufgesucht werden. Meist treten sie jedoch dann auf, wenn es gerade am ungünstigsten ist. Genau dann sind wir froh, eine Lösung für die Zahnschmerzen zu haben. In diesem Artikel zeige ich Ihnen auf, was Sie in solchen Momenten selbst tun können, um die Schmerzen zum Abklingen zu bringen.

< 1 min Lesezeit
Zahnschmerzen – was hilft?

Zahnschmerzen – was hilft?

Lesezeit: < 1 Minute

Was verstehen wir unter Zahnschmerzen?

Zahnschmerzen sind zumeist heftige, kontinuierliche Schmerzen, welche von den Zähnen ausgehen.

Entzündungen des Zahnfleisches werden auch indirekt zu den Zahnschmerzen gezählt. Wer schon einmal Zahnschmerzen gehabt hat weiß, wie unangenehm diese sind. Sie dringen durch Mark und Knochen und lassen uns meist alles rundherum vergessen vor Schmerz. Weder an Arbeit noch an Sport oder sonstige Freizeit ist dann zu denken. Zu dominierend sind diese Schmerzen.

Wie kann ich Zahnschmerzen vorbeugen?

Regelmäßiges und gründliches Zähneputzen hilft, Zahnproblemen vorzubeugen.

Wer jedoch akut unter Zahnschmerzen leidet, für den ist diese Erkenntnis im vorliegenden Fall nicht zielführend. Vielmehr brauchen wir dann ein Mittel oder eine Technik, die die Zahnschmerzen lindert und abklingen lässt.

So werden Sie Ihre Zahnschmerzen los

Und so geht’s:

Für die rechte Kieferhälfte:

Legen Sie linke Hand wie im Bild gezeigt auf ihre rechte Schulter, nahe der Wirbelsäule und umfassen mit der rechten Hand den linken Zeigefinger.

Sollte Sie in dieser Position schnell ermüden, können Sie anstatt mit der rechten Hand den linken Zeigefinger zu umfassen, die rechte Hand auf den linken Ellenbogen legen.

Für die linke Kieferhälfte:

Legen Sie rechte Hand wie im Bild gezeigt auf ihre linke Schulter, nahe der Wirbelsäule und umfassen mit der linke Hand den rechten Zeigefinger.

Sollte Sie in dieser Position schnell ermüden, können Sie anstatt mit der linken Hand den rechten Zeigefinger zu umfassen, die linke Hand auf den rechten Ellenbogen legen.

Bildnachweis: Andrey Popov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: