Gesundheit Praxistipps

Zahnpflege: Rohe Zwiebeln und Petersilie schützen vor Karies

Lesezeit: 1 Minute Die Zahnmedizin entdeckt ein altes Hausmittel neu: Rohe Zwiebeln helfen nämlich gegen Karies. So machte der gemeinnützige Informationskreis Mundhygiene und Ernährungsverhalten in Frankfurt/Main im Juni 2004 in einer Pressemitteilung aufmerksam, das die Schwefelverbindungen der rohen Zwiebel das Bakterium Streptococcus mutans abtöten, das ein wichtiger Kariesverursacher ist.

1 min Lesezeit
Zahnpflege: Rohe Zwiebeln und Petersilie schützen vor Karies

Zahnpflege: Rohe Zwiebeln und Petersilie schützen vor Karies

Lesezeit: 1 Minute

Wer nach dem Zwiebelverzehr (z.B. in einem frischen bunten Salat) noch einen Teelöffel fein gehackte frische Petersilie zu sich nimmt, ist auch vor unangenehmem Mundgeruch geschützt – und nimmt gleich reichlich Vitamin C zu sich.

Wer nach dem Zwiebelverzehr (z.B. in einem frischen bunten Salat) noch einen Teelöffel fein gehackte frische Petersilie zu sich nimmt, ist auch vor unangenehmem Mundgeruch geschützt – und nimmt gleich reichlich Vitamin C zu sich.

Die Zahnmedizin entdeckt ein altes Hausmittel neu: Rohe Zwiebeln helfen nämlich gegen Karies. So machte der gemeinnützige Informationskreis Mundhygiene und Ernährungsverhalten in Frankfurt/Main im Juni 2004 in einer Pressemitteilung aufmerksam, das die Schwefelverbindungen der rohen Zwiebel das Bakterium Streptococcus mutans abtöten, das ein wichtiger Kariesverursacher ist.

Bildnachweis: yanlev / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: