Gesundheit Praxistipps

Zahnimplantate schmerzfrei einsetzen lassen

Lesezeit: 2 Minuten Wenn ein oder mehrere Zähne verloren gehen, verwendet man heute meist Implantate, um sie zu ersetzen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Sie sitzen fest verankert im Kiefer und halten den Zahnersatz absolut sicher. Wenn Sie Angst vor einer Operation haben, wird Sie die neue 3-D-Technologie interessieren, mit der ein Zahnimplantat so optimal eingesetzt wird, dass Sie keine Schmerzen verspüren werden.

2 min Lesezeit
Zahnimplantate schmerzfrei einsetzen lassen

Zahnimplantate schmerzfrei einsetzen lassen

Lesezeit: 2 Minuten

Schnelle Implantation mithilfe umfangreicher Bilddaten

Implantate werden nicht nur für einzelne Zähne gemacht, sie sind auch für Brücken und komplette Prothesen geeignet. Diese Prozedur muss sich jedoch nicht lange hinziehen, sondern kann dank eines neuen Verfahrens schnell und schonend an einem Tag durchgeführt werden. Durch die digitale dentale Volumentomographie (DTV), in der in geringem Umfang Röntgenstrahlen verwendet werden, kann das Implantat mit kleinsten Schnitten in den Kiefer eingebracht werden.

Keine Sorge vor Strahlenbelastung

Sie müssen keine Bedenken wegen der Strahlen haben, da die Belastung durch die  DTV lediglich der einer normalen Röntgenaufnahme in einer Zahnarztpraxis entspricht. Der Vorteil bei dem 3-D-Verfahren besteht darin, dass der Zahnarzt mit einer einzigen Aufnahme Daten bekommt, die bis zu 306 Bildern enthalten. Der Mund-Kiefer-Bereich wird sowohl drei,- als auch zweidimensional festgehalten und gibt einzelne Schichten und Schnitte wieder. Die neue Technologie wird sowohl zur Planung als auch zum Setzen der Implantate angewendet.

Wie wird ein Implantat eingesetzt?

Mithilfe des 3-D-Verfahrens wird eine gut verträgliche Titanschraube in den Kiefer gebohrt. Voraussetzung ist, dass Ihr Kiefer intakt ist und genügend Knochenmaterial vorhanden ist, damit die Schraube hält. Das Gewinde am unteren Ende der Titanschraube übernimmt die Funktion einer Zahnwurzel. Auf der Schraube wird dann Ihr Zahnersatz befestigt, ob Sie einen einzelnen Zahn, eine Brücke oder eine ganze Prothese benötigen. Dank des gut sitzenden Implantats ist der Zahnersatz äußerst robust und gibt Ihnen die Sicherheit, die Sie für Ihr Gebiss brauchen.

Wer führt die 3-D-Implantologie durch?

Für dieses Verfahren in der Implantologie braucht man sehr viel Erfahrung und sollte schon viele Implantate gesetzt haben, daher gibt es bis jetzt noch nicht so viele Zahnärzte, die diese Technik anwenden können. Zwei erfahrene Implantologen arbeiten in Kaltenkirchen / Schleswig Holstein,  wo sie eine Dental-Tagesklinik eingerichtet haben.

Dr. Sven Görrissen und Dr. Tobias Gottwald sind bereits seit 25 Jahren mit der Implantologie beschäftigt und kennen die Ängste der Patienten. Deshalb ist die Praxis speziell eingerichtet und hat einen angenehmen Beratungsraum sowie ein „dental Café“, in dem Sie entspannen können. Auswärtige Patienten werden auf Wunsch vom Flughafen Hamburg abgeholt und kommen in dem sogenannten dental Hotel in der Nähe der Praxis unter, wo Sie nach der Behandlung übernachten können.

Weitere Praxen, die diese Technik anwenden, finden Sie über das Internet.

Lesen Sie auch, wie Sie den häufigsten Ursachen von Zahnschmerzen vorbeugen können, wie Sie dazu beitragen können, dass Ihr Arzt Sie besser betreut und was bei  schmerzempfindlichen Zähnen hilft.

Bildnachweis: zelensky200 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):