Gesundheit Praxistipps

Yogaübungen für den Brustraum

Lesezeit: 2 Minuten Der Brustraum ist der gesamte vordere und hintere Bereich des Körpers, der sich zwischen Zwerchfell und Hals befindet. In diesem Artikel finden Sie einige Übungen, die die Wahrnehmung Ihres Brustraumes erleichtern und weiten. Eine Besonderheit in dieser Übungsreihe ist eine spezielle Yogaübung für zwei Personen.

2 min Lesezeit
Yogaübungen für den Brustraum

Yogaübungen für den Brustraum

Lesezeit: 2 Minuten

Bevor Sie diese Übungen machen, wärmen Sie sich bitte wieder mit leichten, lockeren Bewegungen oder einer kleinen Runde laufen im Park auf.

Für die 1. Übung nehmen Sie bitte eine stabile und entspannte Sitzhaltung ein. Legen Sie Ihre Hände mit den Handflächen vor Ihrer Brust aneinander und lehnen Sie die Daumenknöchel auf Ihr Brustbein. Spüren Sie die Stelle, an der Ihre Daumen Ihr Brustbein berühren und stellen Sie sich vor, dass Sie durch diese Stelle einatmen.

Lassen Sie Ihren Brustraum vorne, links, hinten, rechts – mit Ihrem Atem füllen. Atmen Sie durch dieselbe Stelle wieder aus und wiederholen diese Übung 3-5-mal.

2. Übung – Behalten Sie die Sitzhaltung bei: Breiten Sie beide Arme mit Ihrer Einatmung jeweils seitlich und nach hinten aus, sodass Sie im Brustbereich eine leichte Dehnung spüren, mit Ihrer Ausatmung führen Sie beide Arme auf Brusthöhe gestreckt nach vorne, bis sich die Handflächen berühren. Spüren Sie, wie sich Ihre Schulterblätter auf der Rückseite voneinander entfernen. Wiederhohlen Sie diese Übung 5-7 mal.

3. Übung – An dieser Stelle können Sie eine besondere Variante des Sonnengrußes üben, indem Sie in der „Position 4“ die Arme heben und rechts und links seitlich ausbreiten.

4. Übung – („Herz“ für zwei Personen) – Stellen Sie sich Rücken an Rücken, die Fersen berühren sich. Jeder Partner nimmt zunächst eine stabile Standhaltung ein, danach umfassen Sie sich gegenseitig an den Handgelenken. Beide Partner aktivieren bitte den Beckenboden und bewegen sich nun gestreckt achtsam und langsam nach vorne. Halten Sie Ihren Partner durch Ihr Gewicht und lassen Sie sich gleichermaßen halten. Spüren Sie wie sich der Brustkorb öffnet. Machen Sie die Übung 1 mal mit Aufmerksamkeit bei sich selbst und Ihrem Übungspartner.

Zum Ausgleich – In der Rückenlage beide Knie anwinkeln, je eine Hand auf ein Knie legen und mit jeder Ausatmung beide Knie sanft an den Oberkörper heranführen, einatmend die Knie auf Armlänge loslassen. Spüren Sie zum Abschluss in der Rückenlage, mit besonderer Aufmerksamkeit auf Ihren Brustraum, nach.

Bildnachweis: StockPhotoPro / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: