Gesundheit Praxistipps

Yoga-Gruß an das neue Jahr – so geht’s

Lesezeit: < 1 Minute Ran an den Speck im neuen Jahr! Damit meine ich nicht nur den Hüftspeck, sondern die Ziele, die Sie mit Lust und Laune erreichen möchten. Haben Sie diese schon formuliert? Wenn nicht, lassen Sie sich von dieser schwungvollen Variante eines verkürzten Sonnengrußes motivieren: Mit Körper, Atem und Geist das neue Jahr begrüßen. Machen Sie bei diesen Yoga-Übungen mit!

< 1 min Lesezeit

Autor:

Yoga-Gruß an das neue Jahr – so geht’s

Lesezeit: < 1 Minute

1. Im Stand

Die Füße kräftig in den Boden bringen, die Arme heben, den Beckenboden nach innen oben ziehen und die Arme in einem großen Bogen nach hinten, unten und wieder nach oben schwingen lassen. Jetzt stehen Sie wieder mit nach oben gestreckten Armen.

2. Held

Die Knie beugen, die Arme nach unten schwingen lassen, auf den Boden aufsetzen, das linke Bein weit nach hinten bringen, das Knie auf den Boden aufsetzen, rechtes Bein gebeugt und vorne, die Arme wieder aktiv nach oben strecken.

3. Held gedreht

Führen Sie beide Arme nach rechts um Ihre Taille herum und gucken über die rechte Schulter. Danach wieder beide Arme nach oben strecken. Mit Achtsamkeit im unteren Rücken: Bitte das Schambein zum Nabel bewegen und den Beckenboden aktivieren.

4. Nach unten schauender Hund

Beide Handflächen kräftig in den Boden bringen, das rechte Bein ebenfalls nach hinten bewegen, das Gesäß anheben und nach hinten/oben führen, die Kniekehlen gebeugt lassen, den Rücken in die Länge bringen. (In der 2. Und 3. Runde bringen Sie abwechselnd die Kniekehlen sanft in die Streckung, ab der 4. Runde strecken Sie achtsam (!) beide Kniekehlen.)

5. Held

Das linke Bein weit nach vorne bringen, das rechte Knie auf den Boden aufsetzen, die Arme wieder aktiv nach oben strecken.

6. Held gedreht

Jetzt beide Arme nach links um Ihre Taille herumlegen und über die linke Schulter nach hinten schauen. Danach wieder beide Arme nach oben strecken.

7. Stand

Die Hände vorne neben dem linken Fuß aufsetzen, den rechten ebenfalls nach vorne bringen, die Knie sind gebeugt. Bewegen Sie den Kopf nach vorne, strecken den Rücken und kommen dann aus der Kraft der Beine in den Stand zurück.

Wiederhohlen Sie die Übungsreihe achtsam und gelassen 5 bis 8 Mal, je nach Verfassung. Wenn Sie mögen, schicken Sie ein großes Lächeln an Ihr neues Jahr!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: