Gesundheit Praxistipps

Yoga Arten: Yoga Nidra

Lesezeit: 2 Minuten Wissen Sie, wer Sie wirklich sind und was Sie wirklich wollen? Yoga Nidra hilft Ihnen dabei, den Alltag loszulassen und zeigt Ihnen, wie Sie herausfinden, was Sie wirklich glücklich macht.

2 min Lesezeit
Yoga Arten: Yoga Nidra

Yoga Arten: Yoga Nidra

Lesezeit: 2 Minuten

Yoga Nidra: Der Moment von „Hier und Jetzt“

Die meisten Menschen leben in einer Art Alltagshypnose, getragen von Gewohnheiten und Automatismen. Die Aufmerksamkeit ist ständig nach außen gerichtet, die Gedanken beschäftigen sich mit Vergangenheit oder Zukunft. Viele Menschen wissen gar nicht mehr, wer sie wirklich sind oder was sie sich vom Leben wirklich wünschen.

Doch der einzige Moment, in dem das Leben wirklich stattfindet, ist der Moment im Hier und Jetzt. Dieser Moment ist kein statischer Punkt, sondern ein fließender Zustand, der durch das erschaffte Konzept von Zeit und Raum fließt.

Der Sinn von Yoga Nidra

Die Übung von Yoga Nidra hat das Ziel, den Menschen wieder in dieses Gefühl von „Hier und Jetzt“ zu bringen – frei von Sorgen, Ängsten und Unbewusstheit. Yoga Nidra bedeutet: „bewusster Schlaf“ bzw. „dynamischer Schlaf“. Die Technik von Yoga Nidra führt bewusst von Außen nach Innen. Tiefe Ebenen des Bewusstseins können durch Üben von Yoga Nidra willentlich betreten werden.

Yoga Nidra hilft dem Übenden, sich selbst mehr zu verstehen und mehr in Frieden zu sein. Ziel ist ein in sich ruhender, offener, kreativer, bewusst lebender Mensch.

Die Techniken von Yoga Nidra

In Yoga Nidra kommt der Übende in den Grenzbereich zwischen Wachen und Schlafen. Dieser Zustand soll bewusst erschaffen und wahrgenommen werden. Die Angaben, wie Yoga Nidra ausgeführt wird, sind klar definiert. Die Reihenfolge ist immer gleich. Ein Drittel der Übungseinheit von Yoga Nidra dient der Wahrnehmung des Körpers. Achtsamkeit ist ein Grundpfeiler im Yoga Nidra. Es wird mit einer Körperentspannung begonnen.

Es folgen Atemwahrnehmung, weitere Entspannung nach innen, Hervorrufen von Gefühlen im Wechsel (z. B. kalt-warm, leicht-schwer), Visualisierungen etc. Für Anfänger gibt es Variationen, die Struktur der Technik bleibt aber. Es wird die verbale Anleitung durch einen Lehrer für eine lange Zeit empfohlen. Yoga Nidra senkt die Frequenz der Hirnwellen und führt nach langem Übung auch zu bewussten Träumen. Yoga Nidra bewirkt eine hohe Qualität von tiefer bewusster Entspannung.

Bildnachweis: Kawee / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: