Gesundheit Praxistipps

Yoga Arten: Anusara Yoga

Lesezeit: < 1 Minute Kennen Sie Anusara-Yoga? Was verbirgt sich hinter dieser neuen Yoga Art? Lernen Sie hier das "Happy Yoga" näher kennen.

< 1 min Lesezeit
Yoga Arten: Anusara Yoga

Yoga Arten: Anusara Yoga

Lesezeit: < 1 Minute

Anusara-Yoga ist eine der jüngsten Yogaschulen und in Deutschland noch nicht so bekannt. Anusara Yoga wurde 1997 von John Fried in Amerika gegründet und beruht auf Grundsätzen des tantrischen Yoga. Anusara Yoga sieht alles als eine Verkörperung höheren Bewusstseins.

Die Intention im Training von Anusara Yoga ist eine Ausrichtung nach dem Göttlichen. Liebe, Dankbarkeit und Demut für das Leben werden zelebriert. Anusara Yoga ehrt die individuellen Unterschiede des Einzelnen.

Anusara Yoga ist „Happy Yoga“

Das Leben und der eigene Körper werden in der neuen Yoga Art Anusara bejaht. Eine positive Einstellung zum Leben soll verinnerlicht und gelebt werden. Anstelle den Körper und den Geist von außen durch Strenge zu kontrollieren, soll durch die Übungen eine Einheit mit der eigenen Mitte in Liebe erreicht werden.

Der Yoga Schüler erfährt deshalb im Unterricht nicht Belehrung, sondern Unterstützung für die eigene Entwicklung. Der Einzelne soll seine eigene Göttlichkeit von innen heraus ausdrücken dürfen. Daher auch der Zusatz „Happy Yoga“.

Bildnachweis: Maygutyak / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: