Hobby & Freizeit Praxistipps

Worauf man bei der Wahl eines Wettanbieters achten sollte

Lesezeit: 2 Minuten Deutschland ist eine Sportnation. Entsprechend wenig verwundert es, dass Sportwetten hierzulande zu den beliebtesten Glücksspielen überhaupt zählen. Sowohl für kommerzielle als auch für unkommerzielle Sportwetten gibt es unzählige Anbieter. Gerade wer Geld einsetzen will und auf einen üppigen Gewinn hofft, der sollte seinen Wettanbieter mit Bedacht auswählen. Wir verraten, worauf man dabei achten muss.

2 min Lesezeit
Worauf man bei der Wahl eines Wettanbieters achten sollte

Worauf man bei der Wahl eines Wettanbieters achten sollte

Lesezeit: 2 Minuten

Der Glücksspielmarkt gehört zu den aktivsten überhaupt. Ständig kommen neue Anbieter hinzu, die etwas am stetig wachsenden Kuchen der Einsätze abhaben wollen. Neben den Online Casinos sind es hierzulande vor allem die Wettanbieter, die ein gutes Geschäft einfahren. Immerhin ist Deutschland sportverrückt. Vor allem der Fußball hat es uns angetan. Und welche Sportart eignet sich besser zum Wetten?

Vor dem Wetteinsatz für Sportwetten steht jedoch die Auswahl des richtigen Wettanbieters. Bei der großen Konkurrenz ist das gar nicht so einfach. Das Internet hilft, beispielsweise, indem Vergleichsseiten eine Liste der besten Wettanbieter von Experten empfohlen bereithalten. Trotzdem ist es immer auch hilfreich, selbst einschätzen zu können, wie gut ein Wettanbieter tatsächlich ist.

Wie seriös ist der Wettanbieter?

Am wichtigsten ist immer die Seriosität und Vertrauenswürdigkeit. Denn was nützen Ihnen die besten Quoten, wenn der Gewinn am Ende nicht ausgezahlt wird? Insbesondere weil sich die meisten Wettanbieter aufgrund der rechtlichen und steuerlichen Situation im Ausland befinden, ist eine genaue Prüfung im Vorfeld Pflicht. Schauen Sie sich an, wo das Wettportal seinen Sitz hat und welche Regulierungsbehörde zuständig ist. Im Fuß der Seite wird in der Regel die Lizenznummer angegeben. Hier sollte auch ein Ausstellungs- oder Gültigkeitsdatum zu finden sein.

Für Wettfreunde am interessantesten ist natürlich der Quoten- oder auch Auszahlungsschlüssel. Er gibt an, wieviel Prozent der von den Spielern getätigten Einsätze als Gewinn wieder ausbezahlt werden. Quoten von 100 Prozent sind illusorisch, weil natürlich auch der Wettanbieter Kosten zu decken hat und einen Gewinn machen will. Seriöse Auszahlungsquoten liegen oberhalb von 90 Prozent. 95 Prozent und mehr sind ideal. Die Quote kann sich jedoch je nach Wettart unterscheiden. Sie lässt sich folgendermaßen berechnen: 1 / (1/Quote Heim + 1/Quote Remis + 1/Quote Gast) x 100 = Quotenschlüssel in Prozent

Globale Entwicklung der Wetteinsätze und Bruttospielerträge

von Online Sportwetten von 2004 bis 2012

Jahr Wetteinsatz Bruttospielertrag
2004 23,9 Mrd. US-Dollar 2,4 Mrd. US-Dollar
2005 26,0 Mrd. US-Dollar 2,7 Mrd. US-Dollar
2006 36,8 Mrd. US-Dollar 3,3 Mrd. US-Dollar
2007 41,4 Mrd. US-Dollar 3,7 Mrd. US-Dollar
2008 47,8 Mrd. US-Dollar 4,3 Mrd. US-Dollar
2009 53,1 Mrd. US-Dollar 4,4 Mrd. US-Dollar
2010 63,4 Mrd. US-Dollar 5,1 Mrd. US-Dollar
2011 65,1 Mrd. US-Dollar 5,3 Mrd. US-Dollar
2012 74,3 Mrd. US-Dollar 5,9 Mrd. US-Dollar

Quelle: Statista/H2 Gambling Capital

Verlockend sind für Neukunden natürlich immer die Willkommensboni, die so gut wie jeder Anbieter im Rahmen einer Neuanmeldung gewährt. Üblich sind im Wettbereich 100 Euro, wobei es unterschiedliche Bedingungen gibt. Manche Wettanbieter setzen eine Einzahlung voraus, andere nicht. Fast immer muss der Bonus allerdings mehrfach umgesetzt werden, bevor es tatsächlich zur Auszahlung kommen kann. Ein Blick auf die Umsatzbedingungen ist deshalb ratsam. Außerdem sollte geprüft werden, ob der Anbieter auch später noch Aktionen und Bonusangebote unterbreitet.

Zahlungsmöglichkeiten und Support sind wichtige Kriterien

Auch anhand der Einzahlungs- und Auszahlungsmöglichkeiten kann man erkennen, wie gut ein Wettanbieter ist. Je mehr Möglichkeiten, desto besser. Allerdings sollten die Zahlungsvarianten nach Möglichkeit immer kostenlos sein. Viele Anbieter erheben für teure Zahlungsmöglichkeiten wie zum Beispiel Kreditkarten prozentuale Gebühren. PayPal ist besonders beliebt, aber meist ebenfalls mit Kosten verbunden.

Außerdem ist auf einen guten Support zu achten, der auf verschiedenen Wegen (Live Chat, Hotline, E-Mail) erreichbar sein sollte. Nicht immer beherrschen die Mitarbeiter die deutsche Sprache.

Um nicht alle Kriterien bei unzähligen Wettanbietern vergleichen zu müssen, gibt es im Internet hilfreiche Vergleichslisten. Um möglichst objektive und vergleichbare Testergebnisse zu produzieren, wird jeder Buchmacher nach den gleichen fest definierten Kriterien geprüft.

Bildnachweis:vJavier Arres / Shutterstock.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: