Lebensberatung Praxistipps

Woher stammt der Begriff Etikette?

Lesezeit: < 1 Minute Etikette ist ein höfischer Begriff - so viel ist allgemein bekannt. Dass dieses Wort sich jedoch tatsächlich von "Etiketten" ableitet und auf Ludwig XIV. zurückzuführen ist, wissen die wenigsten.

< 1 min Lesezeit

Woher stammt der Begriff Etikette?

Lesezeit: < 1 Minute
Der "Sonnenkönig" wurde seinerzeit wie folgt beschrieben: "Er beschäftigte sich unablässig mit den kleinsten Details … Er liebte Ordnung und Regelmäßigkeit … Er wurde mit der äußersten Exaktheit bedient … Seine Eitelkeit war grenzenlos …" (Louis de Rouvroy, duc de Saint-Simon).

Etikette und Vorschriften
Sein Drang nach Ordnung führte so weit, dass er am ganzen Hof kleine Schilder (Etikette) aufstellen ließ. Auf diesen Etiketten standen mahnend die Ge- und Verbote, die die Höflinge zu beachten hatten. Seitdem ist Etikette mit dem feinen Benehmen bei Hof und Gesellschaft gleichgesetzt.
 
Für viele hat das Wort Etikette noch heute einen negativen Beigeschmack, obwohl es sich längst von seiner elitären Herkunft und Steifheit emanzipiert hat. Moderne Umgangsformen richten sich heute mehr denn je am Menschen aus und sind für alle Bevölkerungsschichten zugänglich.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: