Gesundheit Praxistipps

Wirkungsvolle Tipps, die bei Heißhunger-Attacken helfen

Lesezeit: 2 Minuten Der Heißhunger überfällt einen ganz plötzlich und es ist fast unmöglich, dem Drang auf Süßes nicht nachzugeben. Jetzt ein Stück Kuchen oder einen Schokoriegel! Kennen Sie solche Situationen auch? Lesen Sie in diesem Artikel Tipps, wie Sie dem Heißhunger durch ein paar einfache Ernährungsregeln begegnen können.

2 min Lesezeit
Wirkungsvolle Tipps, die bei Heißhunger-Attacken helfen

Wirkungsvolle Tipps, die bei Heißhunger-Attacken helfen

Lesezeit: 2 Minuten

Die Lust auf Süßes wird schon in der Kindheit geprägt

Das Erste, was wir in unserem Leben als Nahrung zu uns nehmen – die Muttermilch – ist süß. Und somit ist schon der Grundstein für süße Vorlieben gelegt. Die Muttermilch suggeriert uns, dass die süße Nahrung nicht giftig, sondern gut für uns ist. Zusätzlich werden Kinder häufig mit Süßem belohnt.

Diese Erfahrungen behalten wir als Erwachsene bei. Wir belohnen oder trösten uns mit einem Stück Kuchen oder einer Praline nach einem hektischen Arbeitstag oder für eine besonders gut gelungene Arbeit. Wir verbinden Zucker mit Trost, Belohnung und Entspannung. Als Folge verlangt unser Gehirn in bestimmten Situationen nach Zucker.

Heißhunger auf Zucker ist ein wichtiges Signal unseres Körpers

Der Magen knurrt, wir können uns nicht mehr konzentrieren, wir werden zitterig. Mit den Heißhunger-Attacken zeigt uns der Körper, dass er Energie benötigt. Wenn wir nun Süßes zu uns nehmen, steigt der Blutzuckerspiegel an – wir fühlen uns frischer und wohler. Der Blutzuckerspiegel fällt aber genauso schnell wieder ab, wie er gestiegen ist und die nächste Heißhunger-Attacke ist vorprogrammiert.

Viel wichtiger ist es, dem Körper die benötigte Energie in anderer Form als in Zucker zuzuführen, damit der Blutzuckerspiegel länger erhöht bleibt und wir länger frisch und ausgeruht sind.

Regelmäßige und ausgewogene Mahlzeiten sorgen dafür, dass Heißhunger auf Süßes gar nicht erst entsteht

Verzehren Sie möglichst Brot, Brötchen und Nudeln aus Vollkornprodukten. Bevorzugen Sie Vollkornreis. Diese Produkte enthalten mehr Ballaststoffe und machen länger satt. Produkte aus Weißmehl liefern zwar schneller Energie, aber der Hunger kehrt auch schneller wieder zurück.

Aber nicht immer ist das realisierbar. Kommt es doch einmal zu einer Heißhunger-Attacke auf Süßes, dann helfen diese Tipps:

  • Putzen Sie sich die Zähne oder kauen ein Pfefferminzkaugummi. Der frische Geschmack im Mund lässt den Heißhunger im Nu verschwinden.
  • Trinken Sie ein Glas Wasser.
  • Knabbern Sie ein paar Nüsse oder Mandeln.
  • Lenken Sie sich ab. Ein Spaziergang oder ein Telefonat lassen den Heißhunger schnell vergessen.
  • Essen Sie ein Kleinigkeit wie Joghurt, Quark oder Obst anstelle von etwas Süßem.
  • Nutzen Sie die Kraft der Akupressur. Drücken Sie mit einem Finger fest auf den Punkt zwischen Oberlippe und Nase.

Wenn´s doch mal sein muss, gönnen Sie sich ohne schlechtes Gewissen 1-2 Stück Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil und genießen Sie diese richtig.

Bildnachweis: pix4U / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: