Computer Praxistipps

Windows XP: Wie Sie das praktische AeroSnap aus Windows 7 nachrüsten

Lesezeit: 2 Minuten Windows XP fehlt die praktische Funktion AeroSnap aus Windows 7, mit der Sie zwei Fenster blitzschnell per Tastenklick nebeneinander anordnen. Das praktische AeroSnap lässt sich mit einem kostenlosen Tool bei Windows XP nachrüsten und liefert sogar noch gleich einige Zusatzfunktionen mit, die Sie bei Windows 7 oder auch dem neuen Windows 8 nicht erhalten.

2 min Lesezeit

Windows XP: Wie Sie das praktische AeroSnap aus Windows 7 nachrüsten

Lesezeit: 2 Minuten

Wie AeroSnap bei Windows 7 funktioniert und welchen Nutzen es hat

Die Bezeichnung AeroSnap kommt von der Oberfläche Aero von Windows 7 und dem englischen Verb to snap, das zugreifen oder zuschnappen bedeutet. Sie können damit ein Fenster an der linken Seite des Bildschirms und ein weiteres an der rechten Seite andocken. Die beiden Fenster bedecken dann jeweils die Hälfte des Bildschirms.

AeroSnap ist sehr praktisch, wenn Sie zum Beispiel Texte und Bilder von Webseiten aus dem Browser-Fenster in ein Dokument ziehen möchten oder zwei Texte zum Korrigieren miteinander vergleichen wollen. Sie sparen mit AeroSnap das Ziehen und Ausrichten der Fenster, wie es ohne diese Funktion bei Windows XP erforderlich ist.

Die Anwendung ist ganz einfach und erfolgt mit wenigen Maus- und Tastenklicks:

  1. Klicken Sie einmal auf das Fenster, das Sie an einem Bildschirmrand anheften möchten, sofern das gewünschte Fenster nicht schon im Vordergrund ist. Sie können das Fenster auch mit der Alt- und Tabulator-Taste auswählen.
  2. Drücken Sie die Windows-Taste und dann die Pfeiltaste nach links oder rechts. Sofort wird das ausgewählte Fenster in die Pfeilrichtung bewegt und entweder am oberen Bildschirmrand, am linken oder rechten Bildschirmrand angehängt. Hängt das Fenster oben, drücken Sie die Pfeiltaste einfach erneut.
  3. Wählen Sie das zweite Fenster aus, das an der gegenüberliegenden Bildschirmseite fixiert werden soll.
  4. Drücken Sie die Windows-Taste und die entsprechende Pfeiltaste ein- oder zweimal und die beiden Fenster sind nun nebeneinander angeordnet und nehmen den gesamten Bildschirm ein, abgesehen von der Taskleiste.

Das kostenlose Tool AquaSnap zum Nachrüsten von AeroSnap bei Windows XP

Damit die praktische AeroSnap-Funktion nun auch bei Ihrem Windows XP funktioniert, installieren Sie das Tool AquaSnap. Die Freeware-Version ist für die private Anwendung kostenlos und hat lediglich die Einschränkung, dass sie keinen Multimonitor-Betrieb unterstützt.

Sie brauchen durch die Installation keine Leistungseinbußen bei Ihrem Windows-XP-Rechner zu befürchten, denn laut Herstellerangaben ist der Arbeitsspeicherverbrauch unter 1 MB, die Prozessorlast gegen Null und das Tool belegt nur 7 MB auf Ihrer Festplatte. Daher ist AquaSnap auch noch für ältere PCs mit Windows XP sehr gut geeignet.

Die Webseite des Herstellers ist zwar in englischer Sprache, das Tool AquaSnap selbst ist jedoch multilingual und lässt sich daher auch mit deutscher Oberfläche verwenden. Das betrifft aber ohnehin nur die Einstellung des Tools.

Sie erhalten mit AquaSnap mehr Funktionen als beim Original-AeroSnap

Nach der Installation von AquaSnap steht Ihnen unter Windows XP nicht nur die AeroSnap-Funktion zur Verfügung, sondern Sie haben auch noch weitere Zusatzfunktionen, die Ihnen Windows 7 teilweise nicht einmal bietet:

  • AquaSnap wird wahlweise mit Windows XP automatisch geladen oder Sie rufen es bei Bedarf auf.
  • Ziehen Sie ein Fenster in eine Ecke, wird es in der Ecke verankert und nimmt dann statt der Hälfte nur ein Viertel des Bildschirms ein. Durch die Kombination mehrerer "eingeschnappter" Viertel-Fenster untereinander oder mit einem halben Fenster lassen sich somit statt zwei auch drei oder vier Fenster anordnen.
  • Es lassen sich auch Unterfenster von Windows-Anwendungen an den Bildschirmrändern oder -ecken anhängen.
  • Das mit Windows 7 ebenfalls eingeführte AeroShake wird ebenfalls unterstützt: Ergreifen Sie ein Fenster und "schütteln" es durch Ziehen mit gedrückter Maustaste, wird es geschlossen. In der Praxis ist das allerdings wenig gebräuchlich, da recht umständlich.

Über die Einstellungen zu AquaSnap haben Sie eine Vielzahl an Möglichkeiten, um das Tool an Ihre Vorlieben anzupassen.

Weitere interessante Artikel zu Windows XP

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...