Computer Praxistipps

Windows Easy Transfer: Systemumstieg leicht gemacht

Lesezeit: 2 Minuten Alle paar Jahre wird ein neuer Computer fällig und Daten vom alten Rechner müssen auf den neuen übertragen werden. Diese Arbeit ist langwierig. Sie müssen nicht nur Dateien übertragen, sondern auch Benutzerkonten neu einrichten und alle Favoriten wieder anlegen. Windows Easy Transfer übernimmt diese Arbeit.

2 min Lesezeit

Windows Easy Transfer: Systemumstieg leicht gemacht

Lesezeit: 2 Minuten

Viele Nutzer von Windows stellen von XP auf Windows 7 um. Auch wenn Sie einen Computer mit vorinstalliertem Windows kaufen, müssen Sie zunächst Ihre persönlichen Daten vom alten PC auf einen neuen übertragen. Diese Arbeit erledigen Sie mit Windows Easy Transfer in wenigen Schritten.

Windows Easy Transfer einrichten

Das Easy-Transfer-Tool können Sie über Microsoft herunterladen. Es gibt Versionen für 32- und 64-Bit-Versionen. Beachten Sie außerdem, dass Sie die richtige Version für Ihr Betriebssystem benötigen.

Windows Easy Transfer ist nicht geeignet, um nach einem Systemabsturz Ihre Daten wiederherzustellen. Um die Daten auf einen neuen Computer zu übertragen benötigt Easy Transfer ein funktionsfähiges Quell-System.

Installieren Sie das Tool auf dem Quell-Computer und starten Sie Windows Easy Transfer. Geben Sie zunächst an, welchen Übertragungsweg Sie für Ihre Daten vorsehen: Easy-Transfer-Kabel, Netzwerk oder externe USB-Festplatte. Achten Sie bei der Verwendung eines USB-Laufwerks darauf, dass der Datenträger genug Speicherplatz frei hat, um alle Daten aufzunehmen.

Daten Sammeln mit Windows Easy Transfer

Im nächsten Schritt bestätigen Sie den Computer als Quelle. Dann beginnt Windows Easy Transfer mit der Datensammlung. Je nach Umfang kann dies einige Zeit in Anspruch nehmen. Auf jeden Fall aber mehrere Minuten.

Klicken Sie nun auf die Schaltfläche "Anpassen" unter jedem Benutzerkonto, um auszuwählen, welche Daten Sie wirklich mitnehmen möchten. Diese Auswahl sollten Sie nicht überspringen, sie kann Ihnen vor der Übertragung mehrere Gigabyte einsparen. Die ausgewählten Daten speichert Windows Easy Transfer in einer Datei mit der Endung MIG.

Sie können zum Schutz der Migrations-Datei beim Erstellen ein Kennwort eingeben, das auf dem Ziel-Computer ebenfalls eingegeben werden muss. Möchten Sie kein Kennwort vergeben, lassen Sie das Feld einfach leer. Gerade bei Übertragungen über USB oder Kabel ist ein Schutz der Datei unnötig, da sie nicht über ein Netzwerk nach außen gelangt.

Klicken Sie doppelt auf die Migrationsdatei, um den Datentransfer zu starten. Folgen Sie dem Assistenten zur Übertragung auf den Zielcomputer. Daten wie Benutzerkonten, E-Mails und Favoriten werden automatisch auf Ihren neuen Computer übertragen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: