Computer Praxistipps

Windows 8: Apps schließen und noch mehr Tipps zum Einstieg

Lesezeit: 2 Minuten Zu jedem neuen Betriebssystem von Windows gab es eine neue Optik, neue Funktionen und Möglichkeiten. Nie zuvor aber war die Umgestaltung derart gewaltig und der Umstieg für den Nutzer deart schwierig. Mit ein paar Tipps für den Einstieg in die neue Windows-Welt sollte aber bald wieder Routine in der Bedienung eigekehrt sein.

2 min Lesezeit

Autor:

Windows 8: Apps schließen und noch mehr Tipps zum Einstieg

Lesezeit: 2 Minuten

So gravierend neu oder anders hätte es wohl kaum jemand erwartet, als sich Windows 8 an den Start wagte. Wenn Sie sich schon lange mit Windows-Systemen beschäftigen, dann haben Sie vielleicht auch etwas anderes von der neuesten Version erwartet, als Sie dann bekommen haben. Nicht mehr der Desktop ist das Zentrum des Systems, sondern die Kacheln. Es wird nicht mehr von Programmen gesprochen, sondern von Apps. Und wie schaltet man denn eigentlich einen solchen Windows-Rechner wieder aus? Es gibt gar keinen Start-Button mehr…

Blättern, vergrößern und ein Desktop

Gleich vorweg: Den Desktop, den Sie vielleicht schmerzlich vermissen, den gibt es noch. Er ist nur versteckt, sozusagen im Hintergrund zu finden. Ihr Windows beginnt nun stets mit den Kacheln, die Sie nicht nur frei anordnen, sondern auch ganz nach Wunsch mit Funktionen und Apps belegen können. Dazu gehört auch die Funktion des Desktops, den Sie auf diesem Weg erreichen.

Ihre Apps auf dem Starbildschirm, die Kacheln, werden in der Regel nur teilweise angezeigt. Das heißt, es gibt mehr davon, als Sie zunächst sehen. Mit dem Mausrad können Sie die Kacheln jedoch horizontal bewegen und somit alles sichtbar machen. Und wenn Ihnen die Ansicht im Ganzen zu groß oder zu klein ist, dann drücken Sie einfach beim Drehen am Mausrad die Strg-Taste. Drehen Sie dann das Rad vor, zoomen Sie in die Auswahl hinein, drehen Sie zurück, zoomen Sie aus der Ansicht heraus.

Programme installieren

Sie hatten eingangs von Apps und Programmen gelesen. Die App ist nicht nur die neue Bezeichnung für die Programme, Apps unterstützen auch die Gestenbewegung für Geräte mit Touchscreen. Installieren können Sie Ihre Programme jedoch wie gewohnt über den Desktop, auch wenn dieser eigentlich selbst nur noch eine App ist. Ihnen steht dort dann das installierte Programm als Icon zur Verfügung. Legt die Installation auch einen Start-Menü-Eintrag an, dann erscheint das neue Programm auch auf der Startseite mit eigener Kachel.

Um von einer laufenden App zur anderen zu wechseln, genügt im Übrigen ein Zug mit dem Mauszeiger zum linken Rand, ziehen Sie die Maus einmal kurz vor und zurück, sodann werden Ihnen alle laufenden Anwendungen angezeigt.

Windows 8 Apps schließen

Das Beenden von Apps unter Windows 8 will gekonnt sein. Sie haben vielleicht schon bemerkt, dass Sie mit der Windows-Taste stets wieder zur Startseite zurückkommen können. Apps scheinen in diesem Moment beendet zu sein, sie sind es aber nicht. Sie laufen immer noch im Hintergrund weiter. Sie beenden eine solche App wie früher mit der Maus, auch wenn kein Schließkreuz mehr vorhanden ist. Sie “packen“ die App einfach am oberen Rand und bewegen sie nach unten. Das Fenster der App verkleinert sich und Sie ziehen die App einfach weiter und aus dem Bildschirmfenster heraus. Auf Touch-Geräten funktioniert das genau so mit dem Finger.

 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: