Computer Praxistipps

Windows 7 ohne Neuinstallation reparieren

Lesezeit: < 1 Minute Wenn das Betriebssystem nicht mehr einwandfrei läuft, wird meist eine Neuinstallation durchgeführt. Diese Prozedur ist langwierig, da alle Daten gesichert, alle Programme neu installiert und eingestellt werden müssen. In Windows 7 und Vista reicht oft auch eine Inplace-Upgrade-Installation.

< 1 min Lesezeit

Windows 7 ohne Neuinstallation reparieren

Lesezeit: < 1 Minute

Die Inplace-Upgrade-Installation macht Ihr Windows 7 oder Vista in etwa 15 Minuten wieder flott. Die aufwändige Neuinstallation kann damit unnötig werden.

Inplace-Upgrade-Installation statt Neuinstallation
Die Inplace-Upgrade-Installation lässt alle Programme und Ihre Dateien unberührt. Nur Windows-Dateien werden erneuert. Defekte Systemdateien werden zwar repariert, Sie müssen aber nach der Installation nicht wieder alle Programme installieren und konfigurieren.

Da die Inplace-Upgrade-Installation sehr schnell geht, sollten Sie zunächst diese Variante probieren, bevor Sie Ihr gesamtes Betriebssystem neu aufsetzen. In jedem Fall sollten Sie vor einer Neuinstallation ein Backup aller wichtigen Daten machen.

Zur Vorbereitung der Inplace-Upgrade-Installation sollten Sie die DVD und Ihren Lizenzschlüssel für Windows 7 oder Vista bereithalten. Trennen Sie außerdem Ihren Rechner vom Internet und deinstallieren Sie dann Antivirus-Programme, da diese Änderungen an Windows-Systemdateien verhindern.

Inplace-Upgrade-Installation durchführen
Starten Sie Ihren PC ganz normal und legen Sie dann die Windows 7 / Vista-DVD ein. Sollte nicht automatisch ein Startbildschirm erscheinen, gehen Sie zum DVD-Laufwerk und klicken Sie doppelt auf "setup.exe". Dann klicken Sie auf "Jetzt installieren".

Wählen Sie die Option "Die neusten Updates nicht für die Installation herunterladen" und suchen Sie dann aus der Liste der Windows-Versionen die aus, für die Sie einen Schlüssel besitzen. Die Lizenzbedingungen von Windows müssen Sie akzeptieren, bevor Sie die Inplace-Upgrade-Installation mit der Wahl "Upgrade" starten können.

Windows führt nun eine Systemüberprüfung durch, die Sie nicht unterbrechen sollten. Nachdem Sie ein Laufwerk gewählt haben, installiert die Inplace-Upgrade-Installation die Standard-Version der Systemdateien einfach über das vorhandene Betriebssystem.

Nach der Installation müssen Sie Ihr Benutzerkonto erneut anlegen und den Lizenzschlüssel eingeben. Damit ist die Inplace-Upgrade-Installation abgeschlossen. Installieren Sie zuerst Antivirensoftware und lassen Sie Windows nach Updates suchen, um den aktuellen Stand von Windows 7 / Vista zu erhalten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: