Computer Praxistipps

WinAMP für Android – die Wiedergeburt des MP3-Audioklassikers

Lesezeit: 2 Minuten Mit WinAMP für Android kommt der kostenlose Klassiker der MP3-Musikwiedergabe von PC und Notebook nun auch auf Smartphones und Tablet-PCs. Der Android-WinAMP hat die Beta-Phase verlassen und in diesem Beitrag erfahren Sie, welche besonderen Eigenschaften Ihnen WinAMP auf Ihrem mobilen Android-System bietet.

2 min Lesezeit

WinAMP für Android – die Wiedergeburt des MP3-Audioklassikers

Lesezeit: 2 Minuten

WinAMP ist das bahnbrechende PC-Programm der MP3-Wiedergabe
Die Geschichte der Musikwiedergabe auf dem PC ist eng mit WinAMP verbunden (AMP ist Abk. für "Amplifier", dt. = Verstärker). Für lange Jahre war WinAMP ab 1997 konkurrenzlos der führende MP3-Player. Nach der Übernahme der Herstellerfirma Nullsoft durch AOL, Versionen mit Überfrachtung an mehr oder weniger kaum benutzten Funktionen und der zunehmenden Konkurrenz wurde es ruhiger um WinAMP.

Doch nun heißt es wieder: "WinAMP – it really whips the llama’s ass!", denn WinAMP knüpft mit der neuen Version 1.0 für Android an die glorreiche Vergangenheit an. Der seit kurzer Zeit im Android-Market sowie auf der Nullsoft-Webseite zum Download angebotene WinAMP bietet in der mobilen Version spezielle Eigenschaften, die weit über die Feature-List normaler Audioplayer hinausgehen.

[adcode categories=“computer,android“]

Diese sind Ihre 5 wichtigsten Vorteile von WinAMP für Android 

  1. Die Musiktracks in Ihrem Desktop-WinAMP-Player können Sie per USB-Verbindung oder Wireless LAN direkt mit Ihrem Android-Gerät synchronisieren. Speziell die WLAN-Synchronisation ist ein geniales Feature mit einer Alleinstellung. Damit können Sie beispielsweise am PC eine Musik-CD in MP3 umwandeln und per WLAN an Ihr Android-System senden, auf dem WinAMP die weitere Verwaltung und Wiedergabe vornimmt.
  2. WinAMP für Android kann über ein Widget schnell und einfach gesteuert werden, auch wenn das Display des Smartphones oder Tablet-PCs gesperrt ist. Es können im Unterschied zu den meisten anderen Playern Abspiellisten auch auf dem Android-System bearbeitet werden.
  3. Wer eine iTunes Bibliothek angelegt hat, bestückt seinen Androiden mit WinAMP ebenfalls bestens, denn es kann auf die komplette iTunes-Bibliothek zugegriffen werden, sofern es sich um Tracks ohne einen DRM-Kopierschutz handelt.
  4. Eine Alternative zu den eigenen Musikkonserven bietet Ihnen die integrierte Shoutcast-Unterstützung. Damit haben Sie kostenlosen Zugriff auf tausende von Internet-Radiostationen.
  5. Für richtige Audio-Freaks: Die WinAMP-Informationen über Ihre gespielten Titel können an Last.fm übermittelt werden („scrobbeln“), wofür zusätzlich die Last.fm-App auf dem Android-System installiert werden muss.

Die Bedienung von WinAMP für Android ist einfach. Beim ersten Start wählen Sie zwischen "Wi-Fi-Sync" mit Ihrer PC-Bibliothek oder "Starten". Die auf der SIM-Karte oder im internen Speicher des Android-Systems vorhandenen Musikstücke werden automatisch erkannt und der Abspielliste hinzugefügt.

WinAMP für Android benötigt eine Android-Installation ab Version 2.1. Für die Synchronisation ist auf dem Desktop-PC oder Notebook eine Installation der aktuellen WinAMP-Version erforderlich. Den QR-Code zur Installation erreichen Sie direkt über die WinAMP-Homepage. Und schon kann es auch auf Ihrem Android-System heißen: "Winamp – it really whips the llama’s ass!"

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: