Lebensberatung Praxistipps

Wieso Sie Qi Gong bei Stress nutzen sollten

Lesezeit: 2 Minuten Der Arbeitsalltag bringt viele Stresssituationen mit sich und nicht selten kommt man dabei an seine körperlichen und psychischen Grenzen. Sieht man sich dann noch mit privaten Schwierigkeiten konfrontiert, kommt das seelische Wohlbefinden schnell aus dem Gleichgewicht. Doch es gibt eine wirksame Methode, mit der sich der Stress beheben lässt und die für vollkommene Ausgeglichenheit sorgt: Qi Gong.

2 min Lesezeit
Wieso Sie Qi Gong bei Stress nutzen sollten

Wieso Sie Qi Gong bei Stress nutzen sollten

Lesezeit: 2 Minuten

Was ist das und woher kommt es?

Bei Qi Gong handelt es sich um eine Meditationsform, die ihren Ursprung in China hat und dort in bestimmten Formen bereits über Jahrtausende praktiziert wird. In den 1950er-Jahren begannen offizielle Stellen in China damit, diesen Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zur Erhöhung des Körperbewusstseins zu fördern, wodurch sich die alternative Heilmethode bald auch ihren Weg nach Europa bahnte.

Das Qi – die Lebensenergie – wird durch bestimmte Situationen wie Stress am Fließen gehindert und verursacht Störungen und Blockaden. Aus Sicht der Chinesen ist es wichtig, diesen Fluss aufrechtzuerhalten, um geistige und körperliche Gesundheit zu gewährleisten. Mit gezielten Übungen ist das möglich.

Wie funktioniert Qi Gong?

Qi Gong beinhaltet vielzählige Übungen, die im Liegen, Stehen, Sitzen oder auch im Gehen ausgeübt werden und somit von allen Altersklassen und unabhängig vom eigenen Fitnesszustand durchgeführt werden können. Die Übungen vereinen Gymnastik und Meditation miteinander, indem man sich beim Einatmen vorstellt, innerlich von der Lebensenergie durchströmt zu werden.

Somit wird nicht nur der Körper durch das Ausüben der bedächtigen Bewegungen beansprucht, sondern gleichzeitig die innere Vorstellungskraft gestärkt und die bewusste Atemregulierung durchgeführt. Die Zusammenführung dieser verschiedenen Komponenten stellt die Grundlage für ein harmonisches Gleichgewicht dar.

Qi Gong sorgt für innere Ruhe bei Stress

Stress beginnt oftmals im Kopf und wird durch eine negative innere Einstellung erzeugt oder verstärkt. Beim Qi Gong steht die starke Konzentration auf die Übungen im Vordergrund, die es Ihnen ermöglicht, schlechte Gefühle in den Hintergrund zu drängen und die positive Sichtweise zu festigen, wodurch der Stress neutralisiert wird. Stress führt oft zu körperlichen Beschwerden wie Schlafstörungen, Kopfschmerzen, einem allgemeinen Mattigkeitsgefühl oder sogar zu Problemen mit Herz und Nieren.

Durch die entspannende Wirkungsweise dieser besonderen Meditationsform wird ein Selbstheilungsprozess in Gang gesetzt, der das allgemeine Wohlbefinden wiederherstellen kann. Die Übungen können überall durchgeführt werden und sind bei täglicher Ausübung besonders wirksam, die beste Zeit hierfür stellt der Morgen dar. In speziellen Kursen können Sie sich das Grundwissen aneignen und immer erweitern.

Bildnachweis: S.H.exclusiv / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: