Computer Praxistipps

Wie Sie Picasa vom Mac dauerhaft deinstallieren

Lesezeit: 2 Minuten Picasa ist ein nützliches Bildbearbeitungsprogramm von Google, das viele verschiedene Funktionen anbietet. Falls Sie Picasa auf Ihrem Mac nicht mehr nutzen und langfristig deinstallieren wollen, können Sie dies in wenigen Schritten erledigen.

2 min Lesezeit

Wie Sie Picasa vom Mac dauerhaft deinstallieren

Lesezeit: 2 Minuten

Picasa ist ein von Google angebotenes Produkt zum Management von digitalen Bildern auf dem Computer. Picasa ist die führende Bildverwaltungssoftware, die auf vielen Computern läuft und bietet das Importieren, Organisieren, Bearbeiten und Teilen von Bilddateien auf verschiedenen Kanälen (z.B. Google Plus) an.

Lange war Picasa nur für Windows erhältlich, mittlerweile gibt es das Programm aber auch für Mac OS. Nutzer von Apple Produkten können dank dieser Änderung nun auch von der Software zur komfortablen Bildverwaltung profitieren.

Wie funktioniert Picasa auf dem Mac?

Auf Apple-Macs läuft Picasa ähnlich wie auf PCs, die mit Windows betrieben werden. Nach dem Öffnen von Picasa auf dem Mac, können Bilder vom Desktop in das Programm importiert werden. Dies funktioniert sogar automatisch, da das Programm nach dem Öffnen ausgewählte Ordner scannt, um die Bilder dann zu importieren.

Bei dem Import der Bilder vom Mac in Picasa werden diese automatisch katalogisiert. Der Name des Ordners, indem man die Bilder abgelegt hat, wird in Picasa übernommen. Durch ein einfaches Ziehen mit der Maus können die Bilder ganz leicht in beliebigen anderen Ordner abgelegt werden. Den Bildern können Tags hinzugefügt werden. Auf diese Weise werden die Fotos noch besser katalogisiert. Der Aufnahmeort oder der Name der Personen, die auf dem Bild sind, können solche Tags sein. 

Picasa bietet viele nützliche Funktionen

Zwar ist Picasa keine professionelle Fotobearbeitungs-Software, das Programm verfügt jedoch über grundlegende Werkzeuge um Bilder zu editieren. So können Kontraste eingestellt werden, rote Augen bearbeitet und Fotos zugeschnitten und ausgerichtet werden. Auch das Erstellen von Fotomontagen, Collagen oder Postern bietet Picasa an.

Kurze Filme oder Bildschirmschoner sind weitere Besonderheiten, die mit dem Programm erstellt werden können. Alle Bilder, Alben oder Filme, die in Picasa liegen, können über Google Plus, den eigenen Blog oder per E-Mail mit anderen Personen geteilt werden.

Mehr zu den Funktionen von Picasa auf dem Mac lesen Sie in diesem Artikel!

So deinstallieren Sie Picasa von Ihrem Mac

Wenn ein Mac-User keine Lust mehr auf Picasa hat, dann kann er das Programm auch ganz leicht deinstallieren. Hierzu muss zunächst die Picasa Anwendung in den Papierkorb verschoben werden. Öffnen Sie zu diesem Zweck den "Finder" und ziehen Sie Picasa aus dem Ordner "Programme" in den "Papierkorb".

Anschließend müssen Sie entscheiden, ob auch die Picasa-Datenbank entfernt werden soll. Den zu jedem Foto werden in der Datenbank Informationen gesammelt, die nicht dadurch verschwunden sind, dass das Programm in den Papierkorb gezogen wird. Diese Informationen können nicht gespeicherte Bearbeitungen oder eine benutzerdefinierte Einteilung der Fotoalben in Picasa sein. 

Picasa dauerhaft entfernen

Um die Datenbank und somit Picasa dauerhaft von Ihrem Mac zu entfernen, bedarf es ein paar Schritte.

  1. Öffnen Sie den "Finder" auf Ihrem Mac
  2. Wechseln Sie zu Ihrem Nutzernamen und dann zu "Library"
  3. Klicken Sie doppelt auf "Application Support" und dann auf "Google" und dann auf "Picasa"
  4. Suchen Sie dann im Ordner Picasa Ihre Picasa Datenbank "db3"
  5. Ziehen Sie diese in Ihren Papierkorb, um Picasa dauerhaft von Ihrem Mac zu deinstallieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: