Gesundheit Praxistipps

Wie Sie Haarspülungen selber herstellen können

Lesezeit: 2 Minuten Mithilfe natürlicher Inhaltsstoffe kann eine Haarspülung auch ganz einfach selbst hergestellt werden. Neben pflanzlichen Ölen, Kräutern, Tee, Kaffee und Ei zählt auch Honig zu einem sehr guten Haarpflegemittel.

2 min Lesezeit
Wie Sie Haarspülungen selber herstellen können

Wie Sie Haarspülungen selber herstellen können

Lesezeit: 2 Minuten

Haarspülungen eignen sich vor allem bei strapaziertem, beanspruchtem und trockenem Haar. Aber auch bei coloriertem oder schuppigem Haar kann eine Haarspülung wahre Wunder wirken.

Was bewirken Haarspülungen?

Haarspülungen sorgen für Glanz und Geschmeidigkeit und intensivieren die Haarfarbe. Haarspülungen entfernen letzte Shampooreste und pflegen das Haar mit wertvollen Vitaminen und Proteinen.

Zudem schenken sie zusätzlich Feuchtigkeit, machen die Haare glatt und leicht kämmbar. Auch das Haarwachstum wird durch die Verwendung von Haarspülungen angeregt. Positiv beeinflusst wird auch der PH-Wert der Kopfhaut.

Wie oft sollte man eine Haarspülung anwenden?

Herkömmliche Haarspülungen beinhalten oftmals aggressive Inhaltsstoffe, mit sogenannten Weichmachern, die bei regelmäßigem Gebrauch dafür sorgen, dass das Haar schwerer wird, fade herunterhängt und kraftlos wirkt. Eine Haarspülung sollte daher nicht öfter als einmal wöchentlich angewendet werden. Dabei sollten vor allem die Spitzen reichlich einmassiert werden. Nach der Einwirkzeit sollte das Haar erst mit lauwarmen und zum Abschluss mit kaltem Wasser gründlich ausgewaschen werden.

Haarspülung für fettiges Haar selber herstellen

Geben Sie 100 Gramm getrocknetes, unbehandeltes Rosmarinkraut, Minze oder Salbei in einen größeren Behälter und füllen 1 Liter Obstessig hinzu. Verschließen Sie den Behälter gut und lassen die Mischung mindestens 1,5 Wochen an einem kühlen Ort stehen. Vor der Anwendung nochmals gründlich schütteln und die Kräuter mithilfe eines Siebes herausfiltern. Die Spülung nun über Haar und Kopfhaut geben und gleichmäßig mit beiden Händen einmassieren. Einige Minuten einziehen lassen und gründlich mit kaltem Wasser abspülen.

Haarspülung für trockenes, sprödes Haar selber herstellen

Geben Sie 100 Gramm getrocknete, unbehandelte Kamille oder Brennnessel in einen größeren Behälter und füllen 1 Liter Obstessig hinzu. Verschließen Sie den Behälter gut und lassen die Mischung mindestens 1,5 Wochen an einem kühlen Ort stehen. Vor der Anwendung nochmals gründlich schütteln und die Kräuter mithilfe eines Siebes herausfiltern.

Die Spülung nun über Haar und Kopfhaut geben und gleichmäßig mit beiden Händen einmassieren. Einige Minuten einziehen lassen und gründlich mit kaltem Wasser abspülen. Alternativ zur Essig-Kräutermischung bewährt sich auch Kamillentee oder Kräutertee als pflegende Haarspülung. Ein schöner Nebeneffekt – Kamille wirkt als natürlicher Haar-Aufheller.

Haarspülung für schuppiges Haar selber herstellen

Geben Sie 100 Gramm getrocknetes, unbehandeltes Thymiankraut oder Pfefferminzkraut in einen größeren Behälter und füllen 1 Liter Obstessig hinzu. Verschließen Sie den Behälter gut und lassen die Mischung mindestens 1,5 Wochen an einem kühlen Ort stehen. Vor der Anwendung nochmals gründlich schütteln und die Kräuter mithilfe eines Siebes herausfiltern. Die Spülung nun über Haar und Kopfhaut geben und gleichmäßig mit beiden Händen einmassieren. Einige Minuten einziehen lassen und gründlich mit kaltem Wasser ausspülen.

Bildnachweis: Yakobchuk Olena / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...