Computer Praxistipps

Wie Sie fremde Codes entziffern

Lesezeit: 1 Minute Früher war es üblich, fremde Programme zu lesen, um zu lernen. Bei den Profis ist das heute noch üblich. Und die meisten Tricks findet man in fremden Programmen. Vor allem die Tricks, die nicht im Handbuch stehen. Wie Sie fremde Codes entziffern, lesen Sie hier.

1 min Lesezeit

Wie Sie fremde Codes entziffern

Lesezeit: 1 Minute

Keine Angst vor Code!

Mancher Code sieht komisch aus. Aber auch wenn der Code noch so seltsam aussieht, man kann ihn entziffern. Hier erhalten Sie ein paar Kniffe fürs Zerlegen. Denn immer noch gilt: Programmieren lernt man am besten durch Beispielcode.

Wir gehen in die Sprache C/C++ und haben diesen Programmschnipsel vor uns:

A = B+++++C

Was soll so ein Code bedeuten?

A = B+++++C

Es sieht komisch aus. Aber der Weg, um es zu verstehen, ist ganz einfach. Das Prinzip, das dahintersteckt, nennt sich "Maximum Mampfen". Also so viel nehmen wie man bekommen kann.

Hinter B können maximal zwei Pluszeichen kommen: B++
Die Bedeutung ist dann: B danach um 1 erhöhen.

Nun kommen wir zu dem Operator zwischen den Variablen. Dieser kann nur eine Stelle breit sein.

Also bleiben zwei Pluszeichen übrig. Die Bedeutung ist dann: ++C
C vorher um 1 erhöhen.

Schreiben wir es mal falsch, aber für den Menschen verständlicher:

A = B++ + ++C

A ist der Inhalt von C, das zuvor um eins erhöht wird plus B, das nach der Addition um eins erhöht wird.

Ist B=2 und C=2, dann ist danach A=5 und B=3 und C=3. Wenn Sie das jetzt verstanden haben, dann: Willkommen in der Profiliga.

Hier noch eine Aufgabe für den Nachhauseweg:

A = B—–C

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):