Familie Praxistipps

Wie Sie eine Pop-up-Karte für Weihnachten basteln

Lesezeit: 2 Minuten Immer wieder aufs Neue müssen Sie sich zu Weihnachten etwas überlegen, um nicht in jedem Jahr die gleichen Weihnachtskarten zu basteln. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen eine Anleitung, wie Sie eine Pop-up-Karte selber basteln können und Ihre Verwandten und Freunde damit begeistern. In unserem Video wird Ihnen die genaue Bastelanleitung Schritt für Schritt erklärt.

2 min Lesezeit

Wie Sie eine Pop-up-Karte für Weihnachten basteln

Lesezeit: 2 Minuten

Was wird benötigt?

Um eine Pop-up-Weihnachtskarte zu basteln benötigen Sie nicht viel:

  • Klebstoff (zum Beispiel Prittstift)
  • Schere
  • Eine oder zwei DIN-A4-Seiten bunten Karton
  • Bunte Weihnachtsmotive zum Ausschneiden (zum Beispiel von unserer Expertin Anita Radi-Pentz Weihnachts-Vorlagen)

Wählen Sie für den Karton Farben aus, die zu den Motiven passen, die Sie einbauen möchten. Nehmen Sie beispielsweise feierliches Rot oder ein dunkles Grün, das an den Weihnachtsbaum erinnert.

Nun müssen Sie entscheiden, wie groß Ihre Weihnachtskarte werden soll. Entweder Sie schneiden eine DIN-A4-Seite Karton in zwei DIN-A5-Hälften, um eine Weihnachtskarte im Postkartenformat zu basteln oder Sie verwenden zwei DIN-A4-Seiten, um eine Weihnachtskarte im DIN-A5-Format zu erhalten.

Pop-up-Karte basteln

Falten Sie den DIN A4 oder DIN A5 großen Karton in der Mitte quer, klappen ihn auf und falten ihn erneut von der anderen Seite, damit der Karton ordentlich gefalzt ist. Achten Sie hierbei darauf, dass alle Ecken ordentlich übereinander liegen.

Wenn der Karton zusammengefaltet ist, schneiden Sie mit der Schere an der geschlossenen Seite zwei, je nach Größe des Kartons, ein oder zwei Zentimeter breite Streifen ein. Je länger der Streifen, desto weiter kommt das Motiv nachher heraus. Klappen Sie die Karte auf und ziehen Sie nun den geschnittenen Streifen aus der Mitte heraus und knicken ihn in die andere Richtung, sodass er im 90-Grad-Winkel steht, wenn die Karte im 90-Grad-Winkel aufgeklappt ist.

Nun schneiden Sie für das Basteln Ihrer Weihnachtskarte verschiedene Weihnachtsmotive aus. Achten Sie darauf, dass diese mindestens so groß sind, dass sie auf den unteren Teil des Streifens passen und ihn verdecken. Gleichzeitig dürfen die Motive nicht über den Pop-up-Karten-Rand, wenn diese zugeklappt ist, hinausgehen, da Postkartenformate sonst nicht mehr in einen Briefumschlag passen.

Zum Basteln dieser Weihnachtskarte benötigen Sie nun Klebstoff (am besten eignet sich Prittstift). Mit diesem streichen Sie nun den unteren Teil des Pop-up-Streifens ein und kleben Ihre Motive darauf. Außerdem können Sie weitere Motive auch auf den Hintergrund Ihrer Karte bringen. Klappen Sie die Karte zu und testen Sie den Pop-up-Effekt Ihrer Weihnachtskarte.

Um die Rückseite mit den Löchern durch die ausgeschnittenen Kartonstreifen zu verdecken, kleben Sie nun den übrigen Karton hinten auf die Karte und falten Sie diesen ebenso zusammen. Nun können Sie mit bunten Stiften oder Glitter die Farbe weiter aufpeppen. Je nach Dicke des Kartons kann der Empfänger Ihrer selbst gebastelten Weihnachtskarte diese nun zu Hause aufstellen und sich während der gesamten Weihnachtszeit daran erfreuen.

Zum besseren Verständnis der Bastelanleitung für diese Weihnachtskarte haben wir für Sie ein Bastelvideo gedreht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: