Praxistipps Verein

Wie Sie ehrenamtliche Mitarbeiter binden

Lesezeit: 2 Minuten In diesem Artikel gehen wir der Frage auf den Grund, wie Sie ehrenamtliche Mitarbeiter langfristig an Ihren Verein binden können.

2 min Lesezeit

Wie Sie ehrenamtliche Mitarbeiter binden

Lesezeit: 2 Minuten

Es wird Zeit sich Gedanken zu machen!
Im Zeitalter des demographischen Wandels gibt es mittlerweile eine Reihe von Vereinen, die keinen Nachwuchs mehr ins Ehrenamt befördern können. In diesen Fällen ist es umso wichtiger die verbliebenen ehrenamtlichen Mitarbeiter zu halten.

Zauberwort für ehrenamtliche Mitarbeiter: Motivation
Wie im Job ist auch bei ehrenamtlichen Tätigkeiten das Zauberwort die Motivation. Sie müssen Ihre ehrenamtlichen Mitarbeiter motivieren. Durch Motivation können Sie Ihr Team nicht nur beisammen halten, sondern auch die Qualität der Arbeit verbessern. Ist doch klar: Wer Lust an der Arbeit hat, auch wenn sie ehrenamtlich ist oder bzw. gerade deswegen, ist leistungsfähiger und gewillter mehr für seine Aufgabe zu geben.

Das Erschaffen eines positiven Vereinsgefühls
Wie aber können Sie Ihre Mitarbeiter motivieren? Es gibt eine Reihe von Instrumenten, die Sie als Vorstand oder Abteilungsleiter des Vereins nutzen können.

  • Persönliche Ansprache: Ein Lob ist die kürzeste aller Formen jemanden zu motivieren.
  • Feste: Noch aussagekräftiger sind Danksagungen bei Festen. Wer wäre nicht stolz wegen seiner Arbeit bei vielen Leuten positiv Anklang zu finden?
  • Regelmäßige Glückwunschkarten: Egal ob Geburtstag, Jubiläum oder Beförderung im Job. Zeigen Sie Ihren ehrenamtlichen Mitarbeitern, dass Sie an sie denken und an ihrem Leben teilhaben. 
  • Vereinskarte Mitglieder: Vielleicht haben Sie speziell für die Ehrenamtlichen Vereinskarten mit besonderen Nachlässen oder Ähnlichem.
  • Haben Sie eine Vereinszeitung oder eine Internetseite? Erwähnen Sie dort die beachtliche Arbeit Ihrer freiwilligen Helfer.
  • Ehren Sie gute Mitarbeiter.
  • Selbst das Einrichten eines Kummerkastens kann die Motivation heben. Bieten Sie auch Gespräche an zum Beseitigen von Differenzen. Ein gutes Beschwerdemanagement ist Grundlage einer zufriedenen ehrenamtlichen Belegschaft.

Den Bogen zur Jugend schlagen
Sie können über die genannten Möglichkeiten Ihren Nachwuchs ebenso wie die Etablierten ansprechen. Die Problematik mit dem demographischen Wandel habe ich angesprochen. Nutzen Sie also Ihre Möglichkeiten.

Stichwort Kontinuität
Eine stetige Betreuung ist das A und O. Nur wenn Sie kontinuierlich bestimmte Instrumente anwenden, sind Sie glaubwürdig und Ihre Bemühungen auch wirklich motivierend. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Motivieren Ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiter!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):