Essen & Trinken Praxistipps

Wie öffne ich eine Bierflasche, wenn kein Flaschenöffner in der Nähe ist?

Gerade auf einer Party oder unterwegs hat man selten einen Flaschenöffner dabei, um sich eine kühle Bierflasche aufzumachen. Von daher brauchen Sie andere Mittel, diese sind aber vielfältig vorhanden. Wir stellen Ihnen einige vor!

Wie öffne ich eine Bierflasche, wenn kein Flaschenöffner in der Nähe ist?

Wie öffne ich eine Bierflasche, wenn kein Flaschenöffner in der Nähe ist?

Wie öffne ich eine Bierflasche ohne Flaschenöffner?

Das klassische Hilfsmittel, um ein Bier ohne Flaschenöffner zu öffnen, ist das Feuerzeug. Die Hand muss eng um den Flaschenhals geschlossen sein. Lassen Sie  den Kronkorken aber noch frei, so dass das Feuerzeug unter den Korken passt. Mit dem Feuerzeug hebelt man nun den Kronkorken von der Flasche, wobei der Zeigefinger, der um den Flaschenhals geschlossen ist, als Druckpunkt für die Hebelwirkung fungiert.

Eine weitere gängige Methode ist das Öffnen der Bierflasche mit einer anderen noch verschlossenen Flasche. Dabei wird die eine Flasche auf den Kopf gestellt und der Kronkorken der unteren Flasche durch den der oberen Flasche abgehebelt. Diese Methode verlangt ein wenig Übung, aber keine Sorge: Der Kronkorken der oberen Flasche hält sicher.

Welche Möglichkeiten gibt es noch, um ein Bier zu öffnen?

Legen Sie Ihre Bierflasche an einer scharfen Kante an, so dass der Kronkorken auf der Kante aufliegt. Halten Sie die freie Hand mit leichtem Druck auf den Kronkorken und ziehen Sie die Flasche dann ruckartig über die Kante hinweg. Die Kante imitiert die Funktion des Bieröffners.

Mutige schlagen die Bierflasche mit einem Ruck auf die Kante, dies ist allerdings nur etwas für Geübte, da die Wahrscheinlichkeit besteht, dass der halbe Flaschenhals an der Kante zerspringt.

Was Sie beim Öffnen einer Bierflasche ohne Öffner beachten müssen

Prinzipiell können Sie mit sehr vielen Gegenständen Bierflaschen öffnen, wichtig ist, dass es eine Hebelwirkung gibt, die den Kronkorken abhebelt oder so verformt, dass er sich von der Flasche löst.

Ganz Mutige nehmen die Zähne, um eine Flasche Bier zu öffnen. Das sollte man aber nur dann tun, wenn man wirklich geübt ist, ansonsten kann es schmerzhaft werden. Prinzipiell ist davon aber eher abzuraten. Und falls nicht mal die Zähne mehr helfen: Kaufen Sie beim nächsten Mal doch einfach eine Dose.

Bildnachweis: Davizro Photography / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: