Lebensberatung Praxistipps

Wie Kommunikation Ihren Selbstwert beeinflusst (Teil 3)

Lesezeit: 2 Minuten Der Rationalisierer zeichnet sich durch eine relativ starre Körperhaltung aus, seine Arme und Beine sind während der Kommunikation meist verschränkt, unbeweglich und er erscheint im Allgemeinen verspannt (Satir, 2000). Der Selbstwert des Rationalisierers ist von Gedanken dominiert.

2 min Lesezeit

Wie Kommunikation Ihren Selbstwert beeinflusst (Teil 3)

Lesezeit: 2 Minuten

Kommunikationstyp Rationalisierer
Der große Schatz dieses Kommunikationstyps ist die Fähigkeit zu hören. Er hat einen guten Bezug zum Kontext und kann den Überblick behalten. Zumeist wirkt er intellektuell und zuverlässig. Ausbauwürdig ist das Gefühl für sich selbst und den Anderen. Durch verzerrte Wahrnehmung kann der Träger dieser Überlebenshaltung sich selbst nicht sehen und seine Gefühle nicht vollständig spüren. Sein Selbstwert ist entsprechend niedrig. Wird er vermehrt über das Hören angesprochen, kann sich dieses erstarrte Verhaltens­muster auflösen.

Der Rationalisierer fühlt sich oft einsam, auch wenn er dieses Gefühl durch die Vorkehrung der rationalen Seite zu kompensieren versucht. Er verfügt über breitgefächertes Wissen, und er kann schnell schlussfolgern. Seine Wortwahl erscheint durchdacht und vernünftig. Durch Wiederholungen seiner objektivierten Gedanken scheint er sich seine Annahmen selbst zu bestätigen und demonstriert damit seine intellektuellen Fähigkeiten.

Die stimmlichen Darbietungen seiner Kommunikation wirken oft trocken und monoton, daher nimmt man den Rationalisierer des Öfteren in einem Zustand von Langeweile oder Einsamkeit war. Diese Form der Überlebenshaltung ist aus einer frühen Kommunikationserfahrung heraus entstanden, in der das Kind seine Gefühle offen gezeigt hat und die Bezugsperson nicht angemessen reagieren konnte. Um diesen Spannungszustand kontrollieren zu können, lernte das Kind seinen Gefühlsausdruck zu regulieren und artikulierte die Gefühle nicht mehr.

Das kann dazu führen, dass diese Gefühle nicht mehr bewusst wahrgenommen werden und der Selbstwert sinkt. Auch seine überaus vorsichtige Art beim Aufbau neuer Beziehungen basieren auf dem Gefühl, anderen nicht trauen zu können. Durch erlebtes Misstrauen fühlt sich dieser Kommunikationstyp oft hilflos gegenüber bestimmten ihm bedrohlich erscheinenden Situationen. Die stärkste Ressource des Rationalisierers ist sein Intellekt.

Versuchen Sie im nächsten Gespräch zuerst zu hören, zu sehen, zu fühlen und dann erst zu denken, bevor Sie reagieren. Geben Sie Ihren Gefühlen Raum! Nehmen Sie sich Zeit für diese Übung und stärken Sie dadurch Ihren Selbstwert!

Im nächsten Artikel erfahren Sie mehr über den "Beschwichtiger".

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: