Hobby & Freizeit Praxistipps

Wie kann ich Gutscheine als Geschenk verpacken?

Lesezeit: 2 Minuten Gutscheine an sich sind schon nicht das einfallsreichste Geschenk, von daher sollten sie nicht einfach in einem Kuvert überreicht werden. Um einen Gutschein besonders zu verpacken und zu gestalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir zählen Ihnen einige auf!

2 min Lesezeit
Wie kann ich Gutscheine als Geschenk verpacken?

Wie kann ich Gutscheine als Geschenk verpacken?

Lesezeit: 2 Minuten

Wie kann ich einen Gutschein schön verpacken?

Der Gutschein kann zum Beispiel als Flaschenpost verpackt werden. Stecken Sie Ihn in eine Flasche (eine durchsichtige Weinflasche eignet sich zum Beispiel ziemlich gut), füllen Sie etwas Sand und Kiesel dazu, binden Sie eine Schleife um den Flaschenhals und fertig ist die Flaschenpost. Auch können Sie den Gutschein in einem Blumenstrauß verstecken, indem Sie Ihn dem Floristen geben und ihn bitten, ihn einzuarbeiten.

Eine weitere Möglichkeit einen Gutschein zu verschenken ist, ihn als Puzzle zu gestalten. Nehmen Sie hierfür ein dickes DIN A4 Blatt und schreiben Sie den Gutscheintext mit einem schönen Stift darauf. Schneiden Sie das Blatt dann in puzzleförmige Stücke. Dies geht natürlich nur mit selbstgeschriebenen Gutscheinen. Bei gekauften Warengutscheinen sollten Sie eine andere Präsentationsform wählen, da der Gutschein in Stücke geschnitten wertlos wird.

Welche Möglichkeiten gibt es noch, Gutscheine schön zu verpacken?

Sie können den Gutschein auch in einen durchsichtigen Luftballon stecken. Dafür sollte das Format des Gutscheines auf jeden Fall kleiner sein als A4. Geben Sie noch etwas Konfetti in den Ballon und fertig ist Ihr originell verpackter Gutschein.

Ebenfalls für einen witzigen Effekt sorgen Sie, wenn Sie den Gutschein in einem riesigen Paket verstauen und dieses dann verpacken. Oder Sie stapeln sogar mehrere, immer kleiner werdende, verpackte Pakete ineinander und im kleinsten ist dann der Gutschein. So hat der Beschenkte auf jeden Fall einiges auszupacken.

Eine ganz ausgefallene Idee Gutscheine zu verpacken haben wir uns für das Ende aufgespart

Entweder laminieren Sie den Gutschein in durchsichtige Folie oder schreiben Ihn direkt mit einem wasserfesten Stift auf klare Folie. Frieren Sie ihn dann in einem Eisblock ein. Nehmen Sie dafür ein Gefäß, das Sie zur Hälfte mit Wasser befüllen und legen Sie den Gutschein so, dass er oben drauf schwimmt. Lassen Sie alles gefrieren und füllen Sie dann das Gefäß noch mal bis zum Rand mit Wasser auf, so dass der Gutschein nun in der Mitte eingefroren ist. Stellen Sie auch das wieder kalt. Bei der Übergabe des Gutscheins müssen dann entweder Hammer und Meißel oder jede Menge Geduld vorhanden sein.

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: