Lebensberatung Praxistipps

Wie Gedankenreisen bei Ihrer Entspannung helfen können

Lesezeit: 2 Minuten Gedankenreisen sind eine Entspannungstechnik. Sie helfen Stress abzubauen, das Köpergefühl zu verbessern, sowie Atmung und Herzschlag zu verlangsamen. Um eine Gedankenreise anzutreten, ist ein wenig Übung notwendig. Am Anfang kann ein Partner oder Therapeut hilfreich sein, um durch Massagen oder Worte die Gedanken zu fokussieren. Nach einer Gedankenreise bleibt die Entspannung bestehen.

2 min Lesezeit
Wie Gedankenreisen bei Ihrer Entspannung helfen können

Wie Gedankenreisen bei Ihrer Entspannung helfen können

Lesezeit: 2 Minuten

Was sind Gedankenreisen?

Mit Ihrer Vorstellungskraft versetzen Sie sich an einen angenehmen Ort. Das kann ein einsamer Stand, ein Wald oder auch die wohlige Badewanne oder der eigene Körper sein. Wichtig ist, dass der Ort der Gedankenreise ein Wohlgefühl auslöst. Sie werden sich kaum, wenn Sie an eine stressige Autofahrt erinnern oder wenn Sie sich ein Krankenhaus vorstellen, effektiv erholen können.

Der perfekte Ort für eine Gedankenreise ist für jeden Menschen verschieden. Er kann auf anderen Planeten, am Meer oder in den Bergen liegen. Sie sollten viele Erinnerungen daran abgespeichert haben, die Sie auf Bedarf abrufen können.

Die Gedankenreise

Dazu benötigen Sie einen ruhigen Ort, denn Sie müssen sich auf das Ziel Ihrer Gedankenreise konzentrieren. Hilfreich sind meditative Klänge oder klassische Musik. Sie bilden den passenden Hintergrund für Gedankenreisen. Nur, wenn Sie mit der Gedankenreise keine Erwartungen verknüpfen, werden Sie den gewünschten Effekt erzielen.

Eine Gedankenreise an den Strand

Machen Sie es sich bequem, setzen oder legen Sie sich hin. Beobachten Sie den Fluss Ihres Atems beim Ein- und Ausatmen. Lassen Sie Ihre Gedanken vorüberziehen, ohne Sie zu bewerten. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit dann auf einen einsamen Strand. Hilfreich ist es, wenn Sie das gewünschte Bild in Gedanken fokussieren können. Fühlen Sie die Sonne auf Ihrer Haut und lauschen Sie dem Plätschern der Wellen. Stellen Sie sich den heißen Sand zwischen Ihren Zehen vor.

Gehen Sie in Gedanken zum Wasser, waten Sie darin herum und genießen Sie das kühle Nass. Gehen Sie zurück und setzen Sie sich auf einen Stein. Schauen Sie den Wolken und den Möwen zu.

Sie können Ihre Gedankenreise noch viel weiter ausbauen. Gedankenreisen können zehn bis 15 Minuten dauern. Einigen Personen hilft diese Entspannungstechnik beim Einschlafen. Andere fühlen sich danach wie erfrischt. Sind Sie am Ende der Gedankenreise angelangt, dann recken und strecken Sie sich, bevor Sie zum Alltag übergehen.

Effekte einer Gedankenreise

Die Muskulatur entspannt sich und das Gedankenkarussell steht still. Sie verbessern Ihre Vorstellungskraft und Ihre Konzentrationsfähigkeit. Sie sind nach der Gedankenreise entspannter als zuvor. Diese angenehmen Gefühle lassen sich in stressigen Zeiten erneut abrufen.

Gedankenreisen allein oder mit Therapeuten?

Mit etwas Übung kann jeder seine Gedankenreise zu Hause praktizieren. Wer sich nicht entspannen kann, sollte professionelle Hilfe suchen. Eine Begleitung ist hilfreich, wenn sich die Gedankenreisen nur über eine bestimmte Zeit ausdehnen sollen. Gedankenreisen können in Gruppentherapie und Einzeltherapie geübt werden.

Bildnachweis: frittipix / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: