Fotografie Praxistipps

Wie funktioniert „Forced Perspective“-Fotografie?

Lesezeit: < 1 Minute Der Klassiker unter den Forced-Perspective-Fotos ist der Schiefe Turm von Pisa. Eine Person stellt sich so, dass sie das Bauwerk scheinbar mit den Händen hält. Solche Bilder sind im Trend. Wie macht man ein Foto mit einer "Forced Perspective"?

< 1 min Lesezeit

Wie funktioniert „Forced Perspective“-Fotografie?

Lesezeit: < 1 Minute

Eine Gabel spießt einen ganzen Baum auf, eine Hand mit Pinsel scheint Wolken an den Himmel zu malen, ein Riese scheint eine Mini-Person auf der Handfläche zu tragen… Der Motivwahl sind keine Grenzen gesetzt. Hauptsache an der Forced-Perspective-Fotografie ist der Spaß.

Beim ersten Blick wundert man sich, dann erkennt man den Trick. Die Themen und Motive sind hübsch anzusehen oder albern, mit einer Fotoreportage haben die Bilder nichts zu tun. Bei der Forced-Perspective-Fotografie arbeiten Sie mit Täuschungen und Humor.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: