Lebensberatung Praxistipps

Wenn es stressig wird: Tanken Sie öfter mal Energie

Wer viel Stress hat, fühlt sich oft müde und abgekämpft. Die Batterien scheinen während des Tages leer zu laufen. Vergessen Sie übermäßigen Kaffee-Genuss und Schokoriegel. Die sind keine Lösung, um Ihre Energie wieder aufzuladen. Probieren Sie es mit natürlichen Mitteln. Das geht schnell und ist völlig frei von Nebenwirkungen.

Autor:

Wenn es stressig wird: Tanken Sie öfter mal Energie

Ohne Sauerstoff läuft gar nichts

Stundenlanges Arbeiten in geschlossenen Räumen macht müde. Darum sollten Sie mehrfach am Tag lüften. Mit dem sogenannten Stoßlüften erreichen Sie einen schnellen Austausch der verbrauchten Luft. Öffnen Sie dazu die Fenster sperrangelweit für ungefähr fünf Minuten. Dadurch kann sauerstoffreiche Luft, die verbrauchte im Raum schnell ersetzen.

Im Winder geht dadurch auch kaum Heizleistung verloren. Sie werden spüren, wie sehr dies Ihre Lebensgeister weckt. Sie sind konzentrierter. Das wirkt sich auch auf Ihre Arbeitsleistung aus. Sie wissen ja, wer weniger Fehler macht, hat weniger Stress.

Nüsse statt Schokolade

Auch wenn Schokolade nachweislich die Stimmung hebt, auf Dauer lässt sie sie wieder sinken. Spätestens dann, wenn die süße Verführung auf den Hüften oder beim Zahnarzt endet. Zudem haben Süßigkeiten den Nachteil, zwar den Energielevel schnell hochzufahren, nach kurzer Zeit sinkt er jedoch umso tiefer. Schuld daran ist das Insulin. Es wird gebraucht, um Zucker abzubauen. Ist der dann weg, sinkt der Blutzuckerspiegel durch das noch vorhandene Insulin rasch ab. Das macht müde und schlapp.

Sollten Sie die Möglichkeit haben, für einige Zeit selbst an die frische Luft zu gehen, dann nutzen Sie dies unbedingt. Nichts macht den Kopf freier, als sich zumindest kurz Sauerstoff um die Nase wehen zu lassen.

Probieren Sie es mit einer Hand voll Nüssen. Sie enthalten viel Vitamin B. Das fördert die Denkleistung. Darum nennt man die Vitamine aus der B-Gruppe auch "Nerven-Nahrung". Es genügen wenige Nüsse. Schließlich sind sie fetthaltig und würden in großen Mengen die Pfunde steigen lassen.

Lassen Sie die Sonne in Ihr Herz

Sollte die Sonne scheinen, dann nutzen Sie ihr Licht. Ein paar Minuten in der Sonne spazieren gehen oder auch nur am Fenster stehen, fördert die Laune. Durch das Sonnenlicht erzeugt der Körper Vitamin D. Das ist nicht nur für den Knochenbau wichtig, sondern hebt auch deutlich die Stimmung. Im Winter ist dies wichtig. Mangelndes Sonnenlicht kann zu einer regelrechten Winterdepression führen. Mit einer positiven Einstellung sind Sie weitaus stressresistenter. 

Singen Sie doch mal

Wenn Sie die Möglichkeit haben, dann singen Sie, sobald Sie sich erschöpft fühlen. Das hat gleich zweierlei hilfreiche Faktoren. Zum einen macht Musik einfach glücklich. Sie wirkt direkt auf unser emotionales Zentrum im Gehirn ein. Zum andern unterstützt das Singen die Atmung. Sie holen tiefer Luft, Sie entspannen Ihren Brustkorb und Sie stärken das Zwerchfell. Singen ist für ermüdende Autofahrten ideal.

Wasser hilft

Trinken Sie genügend. Natürlich darf es auch mal ein Kaffee sein. Nur ist das kein Getränk, mit dem man die Flüssigkeitsspeicher im Körper wieder auffüllt. Besser ist da Wasser. Es wird schnell dorthin gebracht, wo es gebraucht wird. Alle Organe, samt Gehirn arbeiten besser, wenn sie nicht auf dem Trockenen sitzen. Sie werden es daran spüren, dass Sie weniger schnell ermüdbar sind.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: