Hobby & Freizeit Praxistipps

Wenn das Mobiltelefon verloren geht

Lesezeit: < 1 Minute Wer kommt heute schon ohne Mobiltelefon aus? Wie wichtig es auch für die Arbeit geworden ist, wird oft erst klar, wenn es nicht mehr da ist. Beugen Sie Ärger und Kosten beim Verlust oder Diebstahl Ihres Handys vor.

< 1 min Lesezeit
Wenn das Mobiltelefon verloren geht

Wenn das Mobiltelefon verloren geht

Lesezeit: < 1 Minute

1. Telefonnummern archivieren

Speichern Sie Ihre wichtigen Kontaktdaten nicht nur im Handy. Zu den meisten Handys bekommen Sie eine Software, mit der Sie die Daten auf Ihren PC überspielen und z.B. in Outlook speichern können.

2. IMEI-Nummer notieren

Mit der 15-stelligen IMEI-Nummer (International Mobile Equipment Identifier) kann Ihr Handy gefunden und eindeutig identifiziert werden. Außerdem kann es damit notfalls vollständig gesperrt werden. Die IMEI-Nummer lässt sich mit der Tastenkombination *#06# von Ihrem Handy anzeigen. Notieren Sie sich diese Nummer.

3. Telefonnummer für Kartensperrung notieren

Bei Ihrem Mobilfunk-Anbieter können Sie Ihre SIM-Karte sperren lassen. Rufen Sie dazu die Service-Nummer Ihres Anbieters an. Die Telefonnummern der großen Anbieter:

T-Mobile: 0180/3302202

Vodafone: 0800/1721212

O2: 0179/55222

E-Plus : 0177/10

Rufen Sie bei Ihrem Anbieter an, müssen Sie folgende Daten parat haben:

  • Ihre eigene Handy-Rufnummer,
  • die PUK-Nummer (Personal Unblocking Key) oder Ihr Kennwort, das Sie beim Vertragsabschluss erhalten haben,
  • die Kartennummer.

Ist die Karte gesperrt, kann niemand mehr auf Ihre Kosten telefonieren.

Bildnachweis: Farknot Architect / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: