Lebensberatung Praxistipps

Weniger Stress durch Lachen? – Ganz einfach!

Lesezeit: 2 Minuten Auf der Suche nach effektiven Methoden, dem tagtäglichen Stress entgegen zu treten, greifen wir oftmals tief in die Tasche. Wir besuchen Entspannungskurse, geben Geld für teures Workout Equipment aus oder gönnen uns hin und wieder ein paar Wellnesstage. Dabei ist das nicht immer notwendig. Auch banale Methoden können effektiv sein.

2 min Lesezeit
Weniger Stress durch Lachen? – Ganz einfach!

Weniger Stress durch Lachen? – Ganz einfach!

Lesezeit: 2 Minuten

Egal, was Sie amüsiert, ob eine Sitcom im Fernsehen oder der Clown im Zirkus, Sie sollten sich nicht zurückhalten, wenn Ihnen zum Lachen zumute ist, selbst wenn der Anlass noch so nichtig sein mag. Denn Lachen ist eine hervorragende Methode zur Stressreduktion, und das ist kein Witz.

Stressreduktion durch Lachen – Kurzfristige Effekte

Ein kräftiges Lachen hat fantastische kurzfristige Effekte. Wenn Sie anfangen zu lachen, dann heitert Sie das nicht nur mental auf, es setzt auch Prozesse in Gang, die zu physischen Veränderungen führen. Lachen kann:

Organe stimulieren. Lachen verbessert die Sauerstoffaufnahme durch die Lungen, stimuliert das Herz, die Lungen selbst sowie die Muskeln und es erhöht die Endorphinproduktion in unserem Gehirn, unsere Glückshormone.

Ihre Stressresistenz erhöhen.Ein ausgelassenes Lachen bringt Ihre Stressschwelle auf ein niedrigeres Niveau und erhöht Ihre Herzfrequenz und Ihren Blutdruck. Das Ergebnis? Ein gutes, entspanntes Gefühl.

Anspannungen lösen.Lachen kurbelt die Durchblutung an, was der Entspannung der Muskeln dient. Gute Durchblutung und entspannte Muskeln tragen zur Reduktion physischer Stresssymptome bei.

Stressreduktion durch Lachen – Langfristige Effekte

Doch Lachen hat nicht nur kurzfristige Effekte, es wird ihm eine langfristige Wirkung nachgesagt. Lachen kann:

Das Immunsystem stärken. Negative Gedanken manifestieren sich in chemischen Reaktionen, die unseren Körper dahingehend beeinflussen, dass noch mehr Stress aufgenommen wird, wodurch unser Immunsystem geschwächt wird. Im Gegensatz dazu regen positive Gedanken die Produktion von Neuropeptiden an, die dafür sorgen, dass Stress und schlimme Krankheiten bekämpft werden.

Schmerz reduzieren. Lachen kann Schmerz reduzieren, da durch Lachen körpereigene Schmerzmittel freigesetzt werden. Lachen kann ebenfalls den Schmerzkreis unterbrechen, den viele Muskelerkrankungen mit sich bringen.

Persönliche Zufriedenheit erhöhen. Lachen erleichtert uns den Umgang mit schwierigen Situationen. Und es hilft, sich mit anderen Menschen zu verbinden.

Sie haben nichts zu lachen? Das kann man ändern

Lachen können Sie herbeiführen. Setzen Sie sich auf einen Stuhl  und machen zunächst einige Entspannungsübungen. Ziehen Sie Ihre Schultern nach oben und lassen Sie diese wieder fallen. Ballen Sie die Fäuste und entspannen Sie diese dann wieder. Ziehen Sie Grimassen und entspannen Sie Ihre Gesichtsmuskulatur danach. Wiederholen Sie diese Übungen jeweils fünfmal. Fangen Sie dann an zu lachen.

Beginnen Sie mit einem einfachen Hahaha, lachen Sie in Ihre Bauchmuskulatur und wiederholen Sie dies mehrere Male. Verstärken Sie dann das Lachen und gehen Sie in verschiedene Tonlagen über. Sie werden sehen, schon nach einem kurzen Moment werden Sie eine Veränderung verspüren und das zunächst künstlich herbeigeführte Lachen geht in ein natürliches über.

Bildnachweis: Rido / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...