Gesundheit Praxistipps

Weniger Körperfett durch Muskelaufbau: Kraftsportler nehmen leichter ab

Lesezeit: < 1 Minute Muskelaufbau: Bereits mit 25 Jahren verlieren inaktive Menschen erheblich an Muskelmasse - mit fatalen Folgen: Der tägliche Grundumsatz sinkt, der Bauch wächst.

< 1 min Lesezeit

Weniger Körperfett durch Muskelaufbau: Kraftsportler nehmen leichter ab

Lesezeit: < 1 Minute

Allein zum Erhalt seiner Funktionen braucht Ihr Körper rund 70 Prozent der täglich zugeführten Kalorien. Zu diesen Funktionen gehören beispielsweise Atmung, Verdauung sowie Organ- und Muskeltätigkeit. Diesen notwendigen Kalorienbedarf nennt man Grundumsatz. Den Grundumsatz kann man mit verschiedenen Körperanalysewaagen heute bereits recht gut ermitteln.

Im Alter verliert der Körper Muskelmasse – Muskelaufbau stoppt den Abbau
Der Grundumsatz hängt von vielen individuellen Faktoren wie Alter, Geschlecht, Größe und Gewicht ab. Der größte Energieverbraucher Ihres Körpers ist allerdings die Muskulatur. Diese nimmt jedoch mit zunehmendem Alter ab. Der Abbauprozess beginnt bereits ab Mitte 20. Pro Jahrzehnt verliert der Körper durchschnittlich drei Kilogramm Muskelmasse. Doch das muss nicht sein. Mit gezieltem Krafttraining können Sie dem Muskelschwund entgegen wirken.

Folgende Zahlen verdeutlichen die Auswirkungen der Muskelmasse auf den Grundumsatz: Ein erwachsener Mann hat einen durchschnittlichen Energiebedarf von 1 Kilokalorie (kcal) pro Kilogramm Körpergewicht und Stunde; der Grundumsatz im Ruhezustand liegt demnach bei rund 1850 kcal. Bei Frauen ist der tägliche Energiebedarf sogar 10 Prozent niedriger als bei Männern, weil sie weniger Muskelmasse haben.

Kraftsportler verbrennen mehr Kalorien im Ruhezustand
Der Durchschnittsmann hat etwa 22 Kilogramm Muskulatur, was 30 Prozent des Körpergewichts entspricht. Im Gegensatz zu Untrainierten haben Kraftsportler bei gleichem Körpergewicht zirka 28 Kilogramm Muskelmasse, was 37 Prozent des Körpergewichts ausmacht. Der Muskelaufbau durch Krafttraining wirkt sich deutlich auf den Grundumsatz aus. Der tägliche Energiebedarf eines Kraftsportlers liegt bei rund 2.050 kcal.

Muskelaufbau hilft beim Abnehmen
Ein Kraftsportler verbraucht bereits im Ruhezustand 200 kcal mehr als ein Untrainierter. Bei gleicher Nahrungsaufnahme verbrennt der Athlet im Gegensatz zum Nichtsportler pro Monat fast ein Kilogramm reines Körperfett. Und das ohne den gesteigerten Energiebedarf durch das Training zu berücksichtigen.

Es gilt also die stoffwechselaktive Masse zu erhalten oder zu steigern, um der Fettspirale zu entkommen. Für einen effektiven Muskelaufbau sind zwei bis drei Einheiten Krafttraining pro Woche ausreichend.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: