Fotografie Praxistipps

Welche SDHC-Speicherkarte brauche ich für meine Kamera?

Lesezeit: < 1 Minute In einem Großteil aktueller Kameras kommen SDHC-Speicherkarten zum Einsatz. Die Kapazität und insbesondere die Geschwindigkeitsunterschiede spiegeln sich im Preis wider. Schnellere Karten sind teurer, die hohe Geschwindigkeit wird aber nicht immer benötigt. Um den Geldbeutel zu schonen, lohnt es sich, die passende Speicherkarte zu kaufen. Ich sage Ihnen, welche Karte Sie für Ihre Kamera benötigen.

< 1 min Lesezeit

Welche SDHC-Speicherkarte brauche ich für meine Kamera?

Lesezeit: < 1 Minute

SDHC-Speicherkarten sind mit vier verschiedenen Geschwindigkeiten erhältlich. Auf den Speicherkarten wird die Geschwindigkeit in Form von "CLASS XX" angegebn. Verfügbar sind die Klassen (CLASS) zwei, vier, sechs und zehn. Eine Class- 10-SDHC-Karte bietet eine garantierte Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 10MB pro Sekunde und ist damit im SDHC-Bereich aktuell das Maß der Dinge. Diese hohe Geshwindigkeitsklasse wird allerdings nicht immer benötigt und greift man zu einer langsameren, aber ausreichenden Karte, spart man spürbar Geld.

Geschwindigkeitsklassen und Anwendungsgebiete
Class 10
Für Kamera: High-End D-SLR Kamera
Schnelle Kameras benötigen eine schnelle Speicherkarte. Für aktuelle Hochleistungs- D-SLRS ist somit eine SDHC-Karte der Klasse 10 erste Wahl. Nicht nur für schnelle Bildserien insbesondere auch für  Full-HD-Videos bietet eine solche Karte genug Leistungsreserven.

Class 6
Für Kamera: "bessere" Kompaktkameras sowie Einsteiger- und Mittelklasse- D-SLR-Kameras
Speicherkarten der Klasse 6 bieten genug Leistungsreserven für Kompaktkameras der Mittelklasse sowie für Einsteiger-DSLR-Kameras bis hin zur Mittelklasse. Diese im mittleren Preissegment angesiedelten Karten bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Class 4
Für Kamera: Einsteiger- Mittelklasse-Kompaktkameras
Für Einsteiger-Kompaktkameras, die in der Regel keine hohen Serienbildgeschwindigkeiten liefern, sind Class-4-SDHC-Karten eine in aller Regel gute und vor allem günstige Wahl. Sie bieten zu einem sehr guten Preis eine ausreichend hohe Geschwindigkeit für den "normalen" fotografischen Alltag.

Class 2
Für Kamera: Einsteiger-Kompaktkamera und Unterhaltungselektronik
SDHC-Karten der Klasse 2 sind die günstigsten Speicherkarten und bieten demzufolge auch nur eine niedrige Lesegeschwindigkeit. Die Geschwindigkeit reicht aber dennoch in der Regel für den Einsatz in einer Einsteiger-Kompaktkamera aus. Für schnelle Bildserien oder das Filmen ist die Geschwindigkeit allerdings zu gering. Ausreichend sind Karten der Klasse 2 in der Regel auch für Multimediageräte und Unterhaltungselektronik wie beispielsweise digitale Bilderrahmen, Drucker, Hi-Fi-Anlagen oder Navigationsgeräte.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: