Praxistipps Reisen

Welche Reiseversicherung ist wirklich sinnvoll?

Lesezeit: 2 Minuten Auslandskrankenversicherung? Reiserücktrittsversicherung? Gepäckversicherung? Welche Reiseversicherung tatsächlich empfehlenswert ist, lesen Sie hier.

2 min Lesezeit

Welche Reiseversicherung ist wirklich sinnvoll?

Lesezeit: 2 Minuten

Wer in Urlaubsvorfreude schwelgt, denkt meistens nicht daran, dass am Urlaubsort etwas schief gehen könnte, denn schließlich war man während der letzten paar Reisen nie krank, hatte keinen Unfall und das Gepäck wurde auch immer pünktlich geliefert. Pech, das haben immer nur die anderen oder die Übervorsichtigen, nicht wahr?

Zugegeben, nicht für jede Reise ist die eine oder andere Versicherung notwendig, vor allem nicht innerhalb der Europäischen Union. Lesen Sie nachfolgend, welche Versicherung Experten empfehlen.

Warum Sie eine Auslandskrankenversicherung haben sollten
Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung ist für Reisen außerhalb der Europäischen Union absolut empfehlenswert, denn die deutsche Krankenversicherungskarte gilt nur innerhalb der EU-Mitgliedsländer.

Aber Vorsicht: Ihre Krankenkasse in Deutschland übernimmt nur die Kosten, die der landesüblichen ärztlichen Gebührenordnung entsprechen. Kostet die Behandlung beispielsweise in Schweden 1.500 Euro, in Deutschland aber nur 1.000 Euro, muss der Patient diese Differenz selbst tragen. Verfügt er jedoch über eine Auslandskrankenversicherung, erstattet diese die Differenz.

Reisen in die USA: nie ohne Auslandskrankenversicherung!
Nicht nur in den USA, auch in anderen Ländern außerhalb des europäischen Kontinents kann ein verstauchter Knöchel, ein Beinbruch, eine Blinddarmoperation oder auch "nur" eine allergische Reaktion, die sofortige ärztliche Hilfe erfordert, ganz schön teuer werden.

Von notwendigen Operationen infolge eines Unfalls ganz zu schweigen. Ohne Auslandskrankenversicherung, die von diversen Versicherungsunternehmen relativ preiswert angeboten wird, müssen die Behandlungskosten vor Ort vom Patient komplett privat bezahlt werden.

Einmaliger oder ganzjähriger Auslandskrankenschutz?
Wer nur einmal jährlich verreist und nicht mehr als sechs Wochen am Urlaubsort verbringt, dem reicht ein einmaliger Versicherungsschutz, der in der Regel 42 Tage umfasst und, abhängig vom Versicherer, zwischen   8 und 15 Euro kostet.

Für Vielreisende gibt es ganzjährige Versicherungen, wobei manche Versicherungsunternehmen mehrmals jährlich bis zu 90 oder auch 120 Tage am Stück versichern, andere wiederum 365 Tage am Stück, was letztendlich aber sehr teuer ist. Ganzjähriger Versicherungsschutz für 90-120 Tage am Stück kostet je nach Anbieter 30-120 Euro jährlich (auch Familienpolicen sind möglich).

Was Sie bei Abschluss einer Auslandskrankenversicherung beachten sollten
Vorsicht: Nicht jede Versicherung bietet die gleichen Leistungen. Vor Abschluss sollten Sie deshalb unbedingt das Kleingedruckte lesen. Grundsätzlich gilt: je niedriger der Jahresbeitrag, desto höher der Eigenanteil. Auch sollten Sie darauf achten, ob der Versicherer direkt mit dem behandelnden Arzt oder dem Krankenhaus abrechnet oder ob Sie die Behandlungskosten vorstrecken müssen.

Reiserücktritts- und Reiseabbruchskostenversicherung
Wer eine sehr teuere Reise bucht, sollte unbedingt eine Reiserücktritts- und Reiseabbruchskostenversicherung abschließen. Schnell kann es passieren, dass eine Reise wegen Krankheit, Unfall oder anderer Unvorhersehbarkeiten (z. B. Verlust des Arbeitsplatzes, Wohnungsbrand, Todesfall in der Familie) nicht wie geplant angetreten werden kann oder der Reisende diese aus wichtigen Gründen abbrechen muss. In diesem Fall erhalten Reisende, je nach Police, bis zu 100 Prozent des Reisepreises zurück.

Reisegepäckversicherung
Auf diese kann eigentlich verzichtet werden, auch wenn nichts ärgerlicher ist, als nach einem langen Flug am Gepäckband zu stehen und vergeblich auf den Koffer zu warten. Wird dieser nicht innerhalb von wenigen Stunden nachgeliefert, sind Reisende gezwungen, Ersatzkleidung sowie Toilettenartikel zu kaufen. Linienfluggesellschaften, z. B. Lufthansa, erstatten in der Regel die Kosten für die Extraanschaffungen, Billig-Airlines dagegen nicht. Hier lohnt sich eine Reisegepäckversicherung schon eher.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: