Familie Praxistipps

Welche lustigen Spiele Ihrem Kind die Langeweile an Regentagen vertreiben

Lesezeit: 5 Minuten An trüben Winter- oder Regentagen wissen Kinder trotz Unmengen an Spielzeug manchmal nichts mit sich anzufangen. Die Eltern sind dann die liebsten Spielkameraden. Aber alleine zu spielen ist wichtig für ein Kind, um seine Kreativität und Fantasie auszuleben. Außerdem fördern Spiele die Konzentration und stärken das Selbstwertgefühl des Kindes.

5 min Lesezeit
Welche lustigen Spiele Ihrem Kind die Langeweile an Regentagen vertreiben

Welche lustigen Spiele Ihrem Kind die Langeweile an Regentagen vertreiben

Lesezeit: 5 Minuten

Eltern sind keine Animateure! Schon ein kleines Baby kann sich eine kurze Zeit alleine beschäftigen, indem es zum Beispiel mit seinen Füßchen spielt. Werden die Kinder älter, betrachten Sie oft die Eltern als ständig verfügbaren Spielkameraden. Natürlich ist es wichtig, viel Zeit mit seinen Kindern zu verbringen. Achten Sie aber auch darauf, Ihrem Kind immer genügend Freiraum einzurichten, in dem es alleine spielen kann. Wenn ein Kind ohne fremde Hilfe einen hohen Turm aus Bauklötzen baut, lernt es viele Lektionen für das Leben. Es kann mit dem Frust umgehen, weil es nicht sofort klappt. Es probiert verschiedene Lösungswege aus und ist stolz, wenn der Turm endlich steht. Neben diesen wichtigen Erfahrungen stärkt Ihr Kind ganz nebenbei sein Selbstwertgefühl.

Manchmal brauchen Kinder aber auch Anregungen, weil sie vor lauter Spielzeug gar nicht wissen, womit sie spielen können. Helfen Sie Ihrem Kind wenn nötig, die folgenden Spiele auszuprobieren. Anschließend erklären Sie ihm, dass Sie eine Pause brauchen und es jetzt eine zeitlang alleine spielt. Ist Ihr Kind in ein Spiel vertieft, unterbrechen Sie bitte nicht die Konzentration Ihres Kindes mit neuen Vorschlägen.

Spiele für ein Kind: Mal- und Schreibspiele

Bilderstrecke

Manchmal fehlt den kleinen Künstlern einfach eine Idee. Schlagen Sie vor, dass Ihr Kind über einen längeren Zeitraum Bilder zu einem bestimmten Thema malt. Diese Bilder werden im Flur wie in einer Galerie aufgehängt. Mögliche Themen: Zoo, Bauerhof, Feuerwehr, Flughafen, am Fluss.

Mondgesicht

Mit diesem Malspiel entsteht ein Gesicht:
Punkt, Punkt, Komma, Strich,
fertig ist das Mondgesicht.

Gesicht malen

Ihr Kind schaut in den Spiegel und versucht sein Gesicht auf dem Spiegel nachzumalen. Erklären Sie Ihrem Kind, dass es aber nur mit einem abwaschbaren Stift auf dem Spiegel malen darf.

Das Haus vom Nikolaus

Kennen Sie dieses alte Malspiel? Mit 8 Strichen wird ein Haus mit Dach gezeichnet, ohne den Stift abzusetzen. Dabei wird der Spruch „Das ist das Haus vom Nikolaus“ aufgesagt und bei jeder Silbe ein Strich gezogen:

Lösung: Sie beginnen recht unten nach links oben, malen das spitze Dach und enden wieder links oben. Gerade nach unten, schräg nach rechts oben, gerade nach unten und gerade nach links.

Kleckswesen

Sie brauchen Tinte oder Tuschfarben. Ihr Kind tropft einen Klecks auf ein Blatt Papier. Jetzt in der Mitte des Kleckses falten und staunen, welche Fabelwesen entstehen. Wenn Ihr Kind mag, kann es die Figuren ergänzen, verändern oder ausmalen.

Strukturbild

Jungs mögen diese rustikale Malaktion. Sie brauchen feste Pappe oder Tapetenreste, Tapetenkleister, Wasser, Farben (z. B. Fingerfarben) und Kämme. Den Kleister nach Packungshinweis anrühren, auf die Pappe geben und mit Farbe vermischen. Wenn Sie mögen, können Sie auch Sand unterrühren. Mit dem Kamm kann Ihr Kind bunte Muster malen. Das Kunstwerk gut trocknen lassen.

Bilder weitermalen

Suchen Sie sich ein buntes Motiv aus, zum Beispiel ein Tier aus einem Zooprospekt. Kleben Sie das Motiv auf ein Blatt Papier. Ihr Kind hat die Aufgabe, das Bild weiter auszumalen. Bereiten Sie einige Vorlagen für Regentage vor.

Händeabdruck

Das Kind legt seine Hand auf ein Blatt Papier und malt die Umrisse nach. Jetzt bunt bemalen.

Mandalas

Haben Sie immer einige Mandalas für langweilige Regentage parat. Diese tollen Ausmalbilder gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Sie können sich Vorlagen in der Stadtbibliothek kopieren. Mandalas werden im Buddhismus zur Meditation genutzt. Tatsächlich können sich auch Erwachsene entspannen, wenn sie die feinen ornamentalen Muster farbig ausmalen. Kinder schulen auf diese Weise ihre Feinmotorik.

Neu erzählt

Dieses Spiel ist für Kinder geeignet, die gut lesen können. Sie schneiden einzelne Wörter aus der Zeitung aus, die Größe der Buchstaben spielt dabei keine Rolle. Aus diesen Wörtern „schreiben“ die Kinder eine kurze Geschichte oder einen lustigen Satz.

Nachrichtensalat

Sie brauchen ein Wort aus einer Überschrift einer Zeitung. Schneiden Sie jeden Buchstaben einzeln aus. Aus diesen Buchstaben bilden die Spieler neue Wörter. Für Kinder ist es einfacher, wenn sie die Buchstaben verschieben dürfen.

Beispiel:

Das Wort aus der Zeitung ist Kinder. Aus diesen Buchstaben bilden sich weitere Wörter: Inder, Kind, der, Knie, nie, dein, denk. Wer die meisten Wörter auf seinen Zettel notiert, hat gewonnen.

Spiele für ein Kind: Bastelspiele

Kartonspiele

Ein leerer Umzugskarton ist ein tolles Spielzeug für die kindliche Fantasie. Es ist eine Höhle, ein Versteck, ein Fahrzeug…

Papierflieger

Ein Flugzeug aus Papier basteln, anmalen und fliegen lassen.

Puzzles

Sie brauchen ein schönes Motiv, am besten aus einem alten Hochglanzmagazin. Zerschneiden Sie das Bild kreuz und quer in kleine Stücke. Bei kleinen Kindern empfehlen wir wenige große Puzzleteile. Steigern Sie nach und nach den Schwierigkeitsgrad.

Kartoffelpuzzles

Zerschneiden Sie eine Kartoffel und stecken Sie in jedes Stück einen Zahnstocher. Kann Ihr Kind die Kartoffel wieder zusammensetzen?

Figurenlegen

Schneiden Sie aus bunten Zeitschriftenseiten oder Buntpapier quadratische Formen aus: Kreis, Quadrat, Rechteck, Raute. Ihr Kind schiebt die Formen zu lustigen Figuren zusammen. Ein ganz besonders gut gelungenes Kunstwerk kleben Sie auf weißes Papier.

Spiele für ein Kind: Spiele für drinnen

Turmbau

Mit Bauklötzen einen hohen Turm bauen und anschließend die Steine mit den Füßen aufräumen.

Autorampe

Mit einem Brett oder einem großen Buch eine schräge Rampe bauen. Darauf lässt Ihr Kind seine Autos rollen. Welches Auto rollt am weitesten?

Vogelkunde

Wenn es draußen friert, streuen Sie Vogelfutter ins Vogelhäuschen oder hängen Sie Meisenringe auf. Ihr Kind bekommt ein Vogelbestimmungsbuch
und versucht die gefiederten Besucher zu benennen. Wer mag, kann die Vögel auch in ein kleines Heft malen.

Krebsgang

Ihr Kind setzt sich auf den Fußboden. Jetzt erhebt es sich auf die Füße und Hände und krabbelt wie ein Krebs in alle Richtungen.

Luftballon fangen

Ihr Kind pustet einen Luftballon
auf und lässt ihn fliegen. Kann es den durch die Luft sausenden Ballon einfangen?

Ring fangen

Für dieses selbst gebastelte Spielgerät brauchen Sie einen Stock, eine ca. 1 Meter lange Schnur und einen 2 Zentimeter breiten und 50 Zentimeter langen Pappstreifen. Den Pappstreifen zu einem Ring kleben oder tackern. Die Schnur um den Ring binden und das andere Ende der Schnur an den Stock binden.
Das Kind wirft mit einer Bewegung des Stocks den Ring hoch und versucht den Ring mit den Stock fangen. Der Ring rutscht dann über den Stock.

Löffellauf

Ihr Kind nimmt einen Löffel in den Mund und transportiert damit eine Kartoffel. Kann es damit auch ein Spielzeug vom Boden aufheben.

Bowling

Ihr Kind baut leere Plastikflaschen auf und versucht diese mit einem weichen Ball umzustoßen.

Hindernisparcour

Ob Drinnen oder Draußen, mit etwas Fantasie entsteht ein toller Hinternisparcour: Auf einem Kreidestrich oder einem Tuch balancieren, unter einen Stuhl durchkriechen, Slalom zwischen Steinen laufen, Limbo unter ein Tuch tanzen.

Spiele für ein Kind: Spiele für draußen

Spielklassiker

Einen flachen Stein so werfen, dass er über das Wasser tischt.

Seifenblasen

Kinder können sich stundenlang mit Seifenblasen beschäftigen. Lesen Sie unsere Ideen rund um den Spielklassiker.

Frisbee

Sie brauchen einen Pappteller. Diesen bemalen und draußen wie eine Frisbeescheibe werfen.

Treppenball

Für dieses Spiel braucht das Kind nur eine Treppe und einen Ball. Den Ball
auf die erste Stufe werfen und fangen. Bei der nächsten Stufe weitermachen. Wer den Ball nicht fängt, beginnt wieder am Anfang.

Trefferball

Vor der Hauswand mit Kreide Kreise auf den Boden zeichnen. Sie sind ungefähr ein bis drei Meter von der Wand entfernt. Das Kind wirft oder prellt den Ball an die Wand, so dass er in einem Kreis landet.

Mauerkönig

Es geht darum den Ball auf unterschiedliche Weise gegen die Hauswand zu werfen Dabei gibt es unterschiedliche Vorgaben:
10 Mal den Ball mit beiden Händen gegen die Wand prellen.
9 Mal den Ball mit der rechten Hand gegen die Wand prellen.
8 Mal den Ball mit der linken Hand gegen die Wand prellen.
7 Mal den Ball an die Wand werfen, in die Hände klatschen und wieder fangen.
6 Mal den Ball mit verschränkten Armen an die Wand baggern.
5 Mal den Ball an die Wand werfen, einmal um die Achse drehen und wieder fangen.
4 Mal den Ball unter dem rechten Bein durchwerfen und wieder fangen.
3 Mal den Ball unter dem linken Bein durchwerfen und wieder fangen.
2 Mal den Ball mit beiden Fäusten an die Wand prellen und wieder fangen.
1 Mal den Ball mit dem Kopf an die Wand köpfen und wieder fangen.

Ball prellen

Laut zählen, wie oft der Ball mit der Hand auf den Boden geprellt werden kann.

Naturbild

Im Garten sammelt das Kind ganz viele unterschiedliche Naturmaterialien: Krumme Äste, Blätter, Tannenzapfen, Eicheln, Kastanien, Samen oder auch Steine. Einzige Regel, es werden nur Naturmaterialien vom Boden aufgesammelt und zum Beispiel keine Äste vorn dem Bäumen abgebrochen. Anschließend legt das Kind aus diesen Fundstücken ein Bild oder bastelt eine Waldgeistfigur.

BIldnachweis: Monkey Business / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: