Lebensberatung Praxistipps

Weiten Sie Ihre eigenen Grenzen aus und gewinnen Sie mehr Freiraum

Lesezeit: < 1 Minute Nur ein Mensch, der anderen gesunde Grenzen setzt, wird in der Lage sein, seine Kräfte zu schonen und mit sich selbst im Reinen zu leben. Nur wer sich selbst vertraut und für sich selbst einsteht, kann auch anderen vertrauen. Positiver Nebeneffekt von ausgeweiteten Grenzen: Andere Menschen werden Sie respektieren und akzeptieren.

< 1 min Lesezeit

Weiten Sie Ihre eigenen Grenzen aus und gewinnen Sie mehr Freiraum

Lesezeit: < 1 Minute

Wie können Sie Ihre Grenzen ausweiten?
Als erster Schritt bietet es sich an, eine Liste zu erstellen, auf der Sie notieren, in welchen Lebensbereichen Sie zulassen, dass Ihre Grenzen überschritten werden. Seien Sie konkret: Notieren Sie, wer bei welcher Gelegenheit Ihre Grenzen missachtet. Dies kann zum Beispiel Ihr cholerischer Chef sein, der seine schlechte Laune immer wieder unberechtigt an Ihnen auslässt oder der dauernd laufende Fernseher Ihrer Kinder.

Warum werden Grenzen missachtet?
Oft liegt dies schlicht und einfach daran, dass viele Menschen selten ganz konkret mitteilen, was sie nicht wollen. Nicht alle Menschen sind von Natur aus so sensitiv, respektvoll und bewusst, dass Sie darüber nachdenken, was anderen Menschen Probleme bereiten könnte und was nicht.

Übernehmen Sie daher die Verwantwortung für Ihr Wohlbefinden und sagen Sie anderen Menschen, was Sie nicht hinnehmen wollen, indem Sie Ihre neu erstellte Liste zu Rate ziehen.

Wie können Sie noch Ihre Grenzen stärken?
Ein Grundprinzip besagt: "Was du nicht willst, dass man dir tu´, das füg´ auch keinem anderen zu."

Halten Sie sich an dieses Prinzip, indem Sie von heute an auch auf die Grenzen anderer verstärkt achten. Erstellen Sie auch hierfür eine Liste, indem Sie Ihre Liebsten nach ihren Grenzen befragen und halten Sie diese strikt ein. Beginnen Sie auch damit, unausgesprochene Grenzen anderer verstärkt wahrzunehmen und diese zu respektieren. Und natürlich ganz wichtig: Bestätigen und loben Sie andere Menschen, die Ihre Grenzen respektieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: