Familie Praxistipps

Weihnachten feiern mit Baby: So vermeiden Sie Stress

Lesezeit: 2 Minuten Ein Baby bestimmt weitestgehend den Tagesrhythmus. Auch an Weihnachten wird sich daran nichts ändern. Wenn Sie sich darauf einstellen, können Sie Weihnachten trotzdem harmonisch im Kreise der Familie feiern. Wenn Sie meine Tipps befolgen, können Sie sich auf das Fest vorbereiten und Weihnachten mit einem Baby feiern!

2 min Lesezeit
Weihnachten feiern mit Baby: So vermeiden Sie Stress

Weihnachten feiern mit Baby: So vermeiden Sie Stress

Lesezeit: 2 Minuten

Weihnachten mit Baby besser zu Hause feiern

Wenn Sie bisher an Weihnachten immer ihre Eltern oder Verwandten besucht haben, sollten Sie mit einem Baby Weihnachten lieber zu Hause feiern. Auch Weihnachten brauchen Babys ihren gewohnten Tagesablauf und wenn zu viele neue Eindrücke auf sie einstürmen, werden sie schnell unruhig.

Zu Hause hat das Baby nicht nur sein vertrautes Umfeld, sondern Sie als junge Eltern müssen sich nicht noch dem Stress einer Reise aussetzen und haben alle Utensilien, die das Baby braucht, jederzeit griffbereit zur Verfügung. Schränken Sie den Besucherkreis zu Weihnachten ein, damit das Baby nicht ständig im Mittelpunkt stehen muss. Wer Sie unbedingt besuchen möchte, kann auch zu einem anderen Zeitpunkt kommen.

Es ist kein Luxus-Essen zu Weihnachten nötig wenn Sie mit Ihrem Baby feiern

Mit einem Baby werden Sie kaum Zeit finden, ein luxuriöses Mehrgangmenü zu Weihnachten zu zaubern. Überlegen Sie sich ein einfaches Gericht, das Sie gut vorbereiten können. Möglich wäre hier zum Beispiel ein Kartoffel- oder Nudelsalat, zu dem dann noch Würstchen, Schnitzel oder Fisch gereicht wird.

Sollten die Eltern anbieten das Kochen zu übernehmen, brauchen Sie kein schlechtes Gewissen zu haben und können ruhig dankbar annehmen. Sie können Ihre Kochkünste auch noch in späteren Jahren unter Beweis stellen. Am besten richten Sie es so ein, dass das Baby seine Mahlzeit vor dem Weihnachtsessen bekommt, so dass es nicht beim Essen anfängt zu schreien.

Weihnachten mit einem Baby? Keine aufwändige Weihnachtsdekoration

Es ist nicht nötig, die ganze Wohnung weihnachtlich zu dekorieren. Schon ein paar Farbtupfer reichen aus, um ein weihnachtliches Flair zu zaubern. Wenn Sie einen Adventskranz auf dem Tisch stehen haben und vielleicht noch ein paar Kerzen anzünden oder eine Lichterkette anmachen, ist das völlig ausreichend.

Auch der Weihnachtsbaum muss nicht perfekt aussehen. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass das Baby die Kerzen nicht herunterreißen kann. Auch wenn Sie denken, dass Ihr Baby noch nicht so beweglich ist, kann es doch ganz schnell an einer Tischdecke ziehen und dabei die Kerzen zum Fallen bringen. Deshalb ist es besser, wenn Sie auf elektrische oder batteriebetriebene Kerzen zurückgreifen, wenn sie die Weihnachtsstimmung nicht trüben wollen.

Mit dem Baby an Weihnachten lieber nicht in die Kirche

Auch wenn es bei Ihnen Tradition ist an Weihnachten die Kirche zu besuchen, sollten Sie mit einem Baby darauf verzichten. Für Babys ist das eine ungewohnte Situation, in der viele neue Geräusche und Gerüche auf es eindringen und in Unruhe versetzen. Auch wissen Sie nicht, ob sich Ihr Baby die ganze Zeit über ruhig verhält oder mittendrin anfängt zu schreien. Es wird Ihnen niemand übel nehmen, wenn Sie mal ein Jahr nicht dabei sind.

Keine luxuriösen Geschenke für ihr Baby an Weihnachten

Ein Baby braucht keine großen und teuren Geschenke. Wer unbedingt etwas schenken möchte, sollte sich in jedem Fall vorher mit den Eltern abstimmen. Ein paar Geschenkideen für Babys zu Weihnachten finden Sie in meinem Artikel:

Was schenkt man einem Baby zu Weihnachten?

Bildnachweis: ivanko80 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...