Familie Praxistipps

Wegwerfwindeln oder Stoffwindeln im Vergleich

Lesezeit: 3 Minuten Die meisten Mütter stellen sich gar nicht die Frage, ob sie Wegwerfwindeln oder Stoffwindeln für ihr Baby verwenden möchten. Auf den ersten Blick scheint die Wegwerfwindel einfach unschlagbar in punkto leichter Handhabung. Aber auch die moderne Stoffwindel überzeugt mit eindrucksvollen Argumenten. Lesen Sie die Vor- und Nachteile beider Wickelmethoden.

3 min Lesezeit

Wegwerfwindeln oder Stoffwindeln im Vergleich

Lesezeit: 3 Minuten

Wegwerfwindeln

Die von Herstellern in diversen Preiskategorien angebotenen Einwegwindeln gleichen sich optisch. Die Windeln besitzen zwei Klettverschlüsse, die über den Bauch geschlossen werden. Für die richtige Passform sorgen unterschiedliche Größen. Außerdem finden Sie auf dem Markt sogenannte Pants, die einer Unterhose mit Einlage ähneln. Sie sind für größere Kleinkinder gedacht, die nicht mehr still auf dem Wickeltisch liegen.

Stoffwindeln

Verabschieden Sie sich von der althergebrachten Vorstellung von schwer zu wickelnden Stoffwindeln. Die modernen Angebote unterscheiden sich gar nicht so sehr von der Wegwerfwindel. Auch sie besitzen meistens einen Klettverschluss oder Druckknöpfe, um den sicheren Sitz zu garantieren. Empfehlenswert sind Stoffwindeln mit wechselbarer Saugeinlage, die mit dem Stuhlgang entsorgt werden.

Bei den Stoffwindeln gibt es unterschiedliche Systeme. Sind Windel und Überhose getrennt, trocknen die Sachen schneller. Praktisch zu handhaben ist die Pocketwindel, die wie eine Wegwerfwindel angelegt wird. Allerdings dauert es länger, bis diese Kombination aus Windel und Überhose nach dem Waschen trocknet.

Lesen Sie diese Bewertungen der gängigen Stoffwindeln.

Wegwerfwindeln oder Stoffwindeln im Vergleich
Vorteile Wegwerfwindeln

  • Die Einwegwindel ist leicht zu handhaben.
  • Das stinkende Bündel wird bequem und hygienisch im Müll entsorgt.
  • Bemerkenswert ist die Saugfähigkeit der kleinen Helfer. Der Po des Babys bleibt trocken.
  • Dank Klettverschluss sitzen die Windeln sicher am Po und behindern nicht den Bewegungsradius des Babys.
  • Hohe Anfangsausgaben für die Windeln entfallen.
  • Wer stets auf Sonderangebote achtet, kann die Kosten für die Windeln erheblich reduzieren.
  • Das Windelsystem braucht keine zusätzlichen Erklärungen, wenn zum Beispiel Ihr Kind die Kita besucht.
  • Hersteller bieten Öko-Wegwerfwindeln mit leichter abbaubaren Materialien an.

Vorteile Stoffwindeln

  • Die luftdurchlässige Stoffwindel ist besonders gut hautverträglich und verhindert einen wunden Babypopo.
  • Moderne Stoffwindeln sind leicht zu wickeln.
  • Die waschbare Stoffwindel verringert die Müllberge und belastet nicht die Umwelt
  • Waschdienste übernehmen das lästige Säubern der Windel und entlasten die Mutter zusätzlich.
  • Die flauschigen Stoffwindeln bieten mehr Tragekomfort als Wegwerfwindeln.
  • Über die gesamte Windelzeit gesehen sind Stoffwindeln billiger als Wegwerfwindeln.

Nachteile Wegwerfwindeln

  • Sowohl Herstellung als auch Entsorgung der Einwegwindeln belasten massiv die Umwelt.
  • Über die gesamte Windelzeit gesehen sind Wegwerfwindeln teurer als Stoffwindeln.
  • Die luftundurchlässige Windel kann einen wunden Babypopo verursachen.
  • Laut einer Studie an der Universität Kiel sind die Hoden in Wegwerfwindel einer bis zu zwei Grad erhöhten Temperatur im Vergleich zur Stoffwindel ausgesetzt. Ob sich daraus schädliche Nebenwirkungen für das Kind ergeben wie zum Beispiel Unfruchtbarkeit ist jedoch völlig unerforscht.

Nachteile Stoffwindel

  • Sind Windel und Überhose nicht integriert, erfordert das Anlegen der Stoffwindel etwas Übung.
  • Die Anschaffungskosten für die erforderliche Erstausstattung sind hoch.
  • Stoffwindeln sind nicht ganz so saugfähig wie Wegwerfwindeln. Das Baby wird deshalb öfter gewickelt, was wiederum der zarten Haut am Popo gut tut.
  • Das Reinigen der Windeln ist geruchsintensiv und zeitraubend.
  • Die Windeln werden bei 60 Grad gewaschen. Sie brauchen eine moderne Waschmaschine mit niedrigem Wasser und Stromverbrauch.
  • Aggressive Waschpulverrückstände oder Weichspüler reizen die empfindliche Babyhaut.
  • Auf Reisen oder unterwegs sind Stoffwindeln unpraktisch, da sie nicht einfach in den Müll entsorgt werden können. Es empfiehlt sich in diesen Fällen der Griff zur Wegwerfwindel.
  • Geht Ihr Kind in die Kita, stellt sich die Frage nach dem Zwischenlagern der beschmutzten Stoffwindeln.

Entscheidungshilfe für Wegwerfwindeln oder Stoffwindeln

Anhand der aufgelisteten Vor- und Nachteile stellt sich bei Ihnen wahrscheinlich schon die Tendenz für eines der Windelsysteme ein. Die meisten Eltern entscheiden sich allein aus praktischen Gründen für Wegwerfwindeln. Außerdem ist ihnen der Umgang mit Stoffwindeln nicht vertraut und das schreckt ab.

Aber es lohnt sich die Stoffwindelsysteme kennen zu lernen. Fragen Sie Ihre Hebamme, ob sie den Kontakt zu einer Mutter herstellt, die ihr Kind mit Stoffwindeln wickelt. Nutzen Sie die Chance zu einem Erfahrungsaustausch mit praktischer Vorführung. Das nimmt Ihnen die Scheu vor unbekanntem Terrain.

Unser Tipp:

Hören Sie bei der Wahl des Windelsystems auf Ihren Bauch. Letztendlich wickeln Sie das Baby bis zu sechs Mal am Tag. Ob Wegwerfwindel oder Stoffwindeln, wenn Sie sich mit Ihrer Wahl wohl fühlen, haben Sie die richtige Entscheidung getroffen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: