Gesundheit Praxistipps

Was tun bei Kreislaufproblemen?

Lesezeit: < 1 Minute Viele Menschen haben Probleme mit dem Kreislauf. Sei es durch falsche Ernährung, zu wenig Flüssigkeit, Wetterfühligkeit oder zu wenige Bewegung. In vielen Fällen ist dieses Problem chronisch und man schlägt sich fast täglich damit herum. Lernen Sie mit diesem Problem umzugehen.

< 1 min Lesezeit
Was tun bei Kreislaufproblemen?

Was tun bei Kreislaufproblemen?

Lesezeit: < 1 Minute

So halten Sie Ihren Kreislauf in Schwung

Treiben Sie regelmäßig Sport, um den Kreislauf zu stabilisieren. Am besten verbinden Sie den Sport mit frischer Luft. Radfahren oder Joggen kann Ihnen das Problem nehmen. Es hilft auch sehr viel, wenn Sie die Beine erst warm und dann kalt abbrausen. Wichtig ist, dass die letzte Dusche kalt ist.

Bei Kreislaufproblemen viel trinken

Viel trinken ist allgemein wichtig. Ganz besonders bei Kreislaufbeschwerden. Trinken Sie Wasser oder Misteltee. Nehmen Sie einen TL Traubenzucker oder Honig zu sich. Oftmals entstehen Kreislaufbeschwerden auch durch Unterzuckerung. Bleiben Sie in stehenden Berufen immer in Bewegung. Das können Sie, indem Sie zum Beispiel im Wechsel immer nur ein Bein belasten. Oder wippen Sie mit den Füßen nach vorne und hinten.

Wenn Sie die Probleme mit dem Kreislauf morgens beim Aufstehen schon haben, sollten Sie sich morgens genügend Zeit nehmen. Stellen Sie erst Ihre Beine auf den Boden. Strecken Sie einen Arm nach vorne. Wichtig ist, dass der Arm ganz durchgedrückt ist. Machen Sie eine Faust und fangen Sie an zu pumpen. Wie beim Blut abnehmen. Schlafen Sie ausreichend. Ihr Kreislauf kann Ihnen auch durch zu wenig Schlaf sehr zu schaffen machen.

Weitere Tipps für einen stabilen Kreislauf

  1. Gehen Sie spazieren. Die frische Luft wie auch die Bewegung tut Ihrem Kreislauf gut.
  2. Legen Sie die Beine nach oben.
  3. Achten Sie auf ausgewogene Ernährung. Fastfood ist nicht förderlich, wenn man einen instabilen Kreislauf hat, da in diesem Essen wenig Vitamine und Nährstoffe enthalten sind.
  4. Alkohol ist Gift für Ihren Körper. Er entzieht ihm zu viel Magnesium.

Suchen Sie einen Arzt auf, falls nichts mehr hilft

Sollte das alles nicht gegen Ihre Kreislaufprobleme helfen, müssen Sie auf jeden Fall zu einem Arzt gehen. Er wird Sie gründlich untersuchen und kann somit genau feststellen, was Ihrem Körper fehlt.

Bildnachweis: Photographee.eu / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: