Gesundheit Praxistipps

Was Sie beim Kauf eines Smoothie-Makers beachten sollten

Lesezeit: 2 Minuten Smoothie-Maker sind sehr praktisch: Zum einen können damit sehr leckere und gesunde Getränke hergestellt werden und zum anderen ist der Mixbehälter zugleich der Trinkbecher, sodass der Smoothie ebenso ganz einfach mitgenommen werden kann. Doch worauf sollte beim Kauf des Smoothie-Makers geachtet werden? Diese Frage beantwortet der folgende Beitrag.

2 min Lesezeit
Was Sie beim Kauf eines Smoothie-Makers beachten sollten

Was Sie beim Kauf eines Smoothie-Makers beachten sollten

Lesezeit: 2 Minuten

Auf die Leistung achten

Die Leistung des Gerätes spielt eine sehr wichtige Rolle: Hier sind die Watt- und Umdrehungszahlen pro Minute entscheidend, denn wenn Sie von den vollen geschmacklichen und gesundheitlichen Wirkungen, insbesondere des grünen Smoothies profitieren möchten, benötigen Sie einen Smoothie-Maker mit einer hohen Motorleistung sowie hohen Drehzahlen. Nur bei einer entsprechenden Power können die faserreichen Zutaten, beispielsweise Wildkräuter oder Karottengrün, gut zerkleinert werden.

Zum einen können dadurch gesundheitlich optimale Effekte und zum anderen kann ebenso ein positives Geschmackserlebnis erreicht werden, da ein feiner, cremiger und sämiger Smoothie entsteht. Die Drehzahl ist sehr wichtig, damit die Fasern der verschiedenen Pflanzen optimal geöffnet werden können. Somit werden alle gesunden Bestandteile frei gesetzt. Es ist empfehlenswert, einen Smoothie-Maker mit einer Leistung von rund 27.000 Umdrehungen pro Minute zu wählen. Die Messer sollten aus hochwertigem und nickelfreiem Edelstahl sein, damit sie den extremen Belastungen standhalten können.

Was ist in Bezug auf die Ausstattung zu beachten?

Ebenfalls sehr wichtig ist die Füllmenge des Mixbehälters. Wenn Sie sich die gesunden Smoothies lieber portionsweise zubereiten möchten, darf das Volumen ruhig etwas kleiner ausfallen. Bei größeren Mengen hingegen sollte zum leistungsstärkeren Gerät mit einer größeren Füllmenge gegriffen werden. Zusätzliche Funktionen sind sehr nützlich, beispielsweise die Ausstattung mit einem Ice Crusher.

Der Smoothie-Maker sollte sicher auf dem Tisch oder der Arbeitsplatte stehen. Insbesondere bei den höheren Mix-Stufen ist es möglich, dass das Gerät in Bewegung gerät. Hier schaffen eine Anti-Rutsch-Beschichtung oder Gummifüße Abhilfe. Nach dem Mixen sollte der Smoothies-Maker leicht zu reinigen sein, vor allem, wenn das Gerät täglich verwendet werden soll. Vorteilhaft ist es, wenn die relevanten Teile des Smoothie-Makers einzeln gereinigt werden können.

Fazit

Dies sind die Tipps, worauf beim Kauf eines Smoothie-Makers geachtet werden sollte. Wer sich für das richtige Gerät entschieden hat, wird damit viel Freude haben, denn es können sehr leckere und gesunde Getränke zubereitet und dem Körper somit alle wichtigen Nährstoffe zugeführt werden, die er benötigt, um gesund zu bleiben. Smoothies können sehr einfach in den Alltag integriert werden und leicht eine Mahlzeit ersetzen, was vor allem bei einer Diät ideal ist.

Bildnachweis: magdal3na / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: