Gesundheit Praxistipps

Was kann man gegen Seitenstechen tun?

Lesezeit: < 1 Minute Das Phänomen ist weit verbreitet, aber bis heute ungeklärt. Fast jeder hat bestimmt schon mal Seitenstechen gehabt, aber woher die Stiche beim Laufen kommen, konnte bisher kein Forscher eindeutig belegen.

< 1 min Lesezeit
Was kann man gegen Seitenstechen tun?

Was kann man gegen Seitenstechen tun?

Lesezeit: < 1 Minute

Wahrscheinlich kennen Sie das noch aus Kindheitstagen. Beim Spielen und Laufen trifft Sie aus heiterem Himmel ein stechender Schmerz in der seitlichen Bauchgegend.  Und mit dem Schmerz läuft es sich leider nicht so gut. Häufig sind Laufanfänger betroffen, die dann frustriert das Training abbrechen. Aber auch Profis kennen das Phänomen.

Schmerzhaft aber harmlos

Zum Glück klingen Seitenstiche schnell wieder ab und hinterlassen keinen bleibenden Schaden. Dennoch sind sie lästig und manch ein Läufer wünscht sich, dass die Schmerzen ausbleiben. Doch wie entstehen eigentlich Seitenstiche?

Es gibt verschiedene Theorien, woher die unangenehmen Schmerzen kommen könnten: Die derzeit geläufigste Theorie ist eine schlechte Durchblutung des Zwerchfells. Andere Forscher sehen die Ursache in einer schlechten Atemtechnik. Wieder andere meinen, Sport mit vollem Magen könne ein Auslöser sein.

Wie gesagt, wirklich geklärt ist das Phänomen derzeit noch nicht, aber
in der Behebung der Schmerzen ist man sich weitgehend einig. Erwischen
Sie die unangenehmen Seitenstiche beim Laufen, sollten Sie das Tempo
reduzieren und sich gleichmäßig bewegen.

Tief und regelmäßig Atmen

Außerdem hilft es, tief und bewusst in den Bauch zu atmen. Manchen Läufern hilft es auch, beim Auftreten des Fußes tief auszuatmen, auf dessen Seite die Schmerzen auftreten. Sollten Sie regelmäßig unter Seitenstechen leiden, können Sie auch mal Ihre Ernährung von einem Fachmann unter die Lupe nehmen lassen.

Bildnachweis: LMproduction / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: