Praxistipps Verein

Was kann Ihnen ein Elternverein nutzen?

Lesezeit: 2 Minuten Damit die Interessen aller Eltern von Schülerinnen und Schülern einer Ausbildungsstätte vertreten werden können, benötigt es einen Elternverein. Dieser arbeitet kooperativ mit der Schulleitung und den Lehrern zusammen und bildet sozusagen das Bindeglied zwischen Eltern und Schule.

2 min Lesezeit

Was kann Ihnen ein Elternverein nutzen?

Lesezeit: 2 Minuten

Von jeder Klasse werden dazu jeweils zwei Elternvertreter gewählt, die stellvertretend am Entscheidungsprozess und an den regelmäßigen Treffen des Elternvereins teilnehmen. Aber auch für alle anderen Erziehungsberechtigten ist der Elternverein zugänglich. Ein jährlicher Mitgliedsbeitrag wird von den Eltern einer Schule erhoben, damit mit diesen Geldern sinnvolle Anschaffungen für die Schule und die Schüler gemacht werden können.

Auch finden regelmäßige Treffen des Elternvereins statt: zum einen die Jahreshauptversammlung, zum anderen monatliche Treffen mit dem Vorstand, der von den Elternvertretern jedes Jahr neu gewählt wird.

Vorteile, wenn es einen Elternverein gibt

Haben Eltern ein besonderes Anliegen oder Beschwerden, können diese sich an den Elternvertreter oder an den Elternverein wenden, damit diese die Vorschläge an die Schulleitung oder die Klassenlehrer weitergeben. Da die Arbeit des Elternvereins auf Basis des Schulunterrichtsgesetzes passiert, müssen Anliegen, die über den Elternverein an die Schule gebracht werden, geprüft und bearbeitet werden.

Lässt beispielsweise die Sauberkeit der Räume und der Toiletten in der Schule zu wünschen übrig, dann darf dieses Problem von der Schulleitung nicht ignoriert werden, wenn es vom Elternverein vorgebracht wird. Aber auch die Elternvereinsbeiträge werden von den Organen des Elternvereins sinnvoll verteilt, beispielsweise, wenn eine Familie die nächste Klassenfahrt nicht bezahlen kann oder ein neuer Computer für den Unterricht nötig wäre. So kann hier der Elternverein einiges tun.

Die Grenzen des Elternvereins

Leider stößt ein Elternverein auch immer wieder an Grenzen. Denn oft finden sich zu wenige Eltern, die als Elternvertreter oder im Vorstand tätig werden möchten. Viele melden sich nur gezwungenermaßen, da der Elternverein ohne Elternvertreter nicht zustande kommen würde. Auch im Vorstand sitzen jedes Jahr meist die gleichen Menschen, obwohl diese zwar oft sehr engagiert aber manchmal etwas desillusioniert sind.

Denn oft ist es ein richtiger Kampf mit der Schulleitung, Anliegen der Elternvertretungen durchzusetzen, da hinter der Schulleitung ein noch größerer administrativer Apparat steht, der logischen oder praxisorientierten Entscheidungen im Wege steht. Auch sind Elternvertreter manchmal etwas zaghaft, wenn es darum geht, die Sauberkeit einer Schule zu bemängeln, da sich niemand mit der Schulleitung oder dem verantwortlichen Schulwart schlecht stellen möchte.

So ist es immer fraglich, ob solche Anliegen von Eltern nicht lieber doch direkt mit dem Schulwart besprochen werden sollten, als sie über einen mühsamen Weg von langwierigen Diskussionen im Elternverein, der dann vielleicht gegen dieses Anliegen stimmt, vorzutragen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: