Gesundheit Praxistipps

Was ist gesünder? Butter oder Margarine?

Lesezeit: 2 Minuten Jeder hat seine eigenen Vorstellungen von gesunder Ernährung. Meier liebt Butter und Müller Margarine, weil ihm Butter zu fett ist und aus tierischen Fetten besteht. Was stimmt nun wirklich? Die Ernährungsfanatiker schwören auf Margarine. Haben Sie recht?

2 min Lesezeit
Was ist gesünder? Butter oder Margarine?

Was ist gesünder? Butter oder Margarine?

Lesezeit: 2 Minuten

Der Geschmacksträger in der Nahrung ist Fett. Deshalb ist das Butterbrot mit Salz für viele eine Delikatesse. Andere essen lieber pflanzliche Margarine – wegen der wenigen Kalorien. Das ist allerdings ein Irrtum. Ernährungsexperten haben belegt, dass 100 Gramm Butter durchschnittlich ca. 740 Kilokalorien haben. Während Margarine durchschnittlich 708 Kilokalorien besitzt. Aber Butter hat eben einen besseren Geschmack. Das kommt durch die tierischen Fette.

Bestimmte Margarinesorten enthalten ebenfalls tierische Fette. Auf der Verpackung finden sich nähere Informationen. Zu beachten ist: Die Produkte sollten frei sein von gehärteten Fetten.

Vor- und Nachteile von Butter:

  • Butter ist ein natürliches Produkt.
  • Butter enthält viele gesunde Fettsäuren, aber auch einige Transfette (trans-Fettsäuren sind ungesättigte Fettsäuren mit mindestens einer trans-konfigurierten Kohlenstoff-Doppelbindung). In der menschlichen Ernährung sind sie besonders bei industriell produzierter Nahrung zu finden, wo sie durch Umlagerung der cis-Doppelbindungen in die trans-Konfiguration als Nebenprodukte bei der unvollständigen Härtung von Pflanzenöl entstehen. Der Verzehr von Glycerin-Estern der trans-Fettsäuren erhöht den Gehalt von LDL-Cholesterin im Blut. Sie werden als Mitverursacher von koronaren Herzkrankheiten angesehen (Arteriosklerose, Herzinfarkt). [Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Trans-Fettsäuren]
  • Diese Fette sollen das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen. Beim Verzehr von Butter gibt es dafür keine wissenschaftlichen Beweise.
  • Eine Vielzahl von enthaltenen Fettsäuren in der Butter, sind noch nicht von der Wissenschaft erforscht worden.

Vor- und Nachteile von Margarine:

  • ein industriell hergestelltes Streichfett und kein Naturprodukt
  • wird vorwiegend aus pflanzlichen Fetten, Wasser und Magermilch hergestellt
  • hat einen Fettgehalt zwischen 80 und 90 Prozent
  • Vitamine werden künstlich dazugegeben
  • besitzt viele ungesättigte Fettsäuren, die leider zu oft gehärtet werden und zu Transfetten werden
  • die Transfette sind heute auf ein Minimum reduziert

Also Butter oder Margarine? Beide nehmen sich in den Kalorienanteilen fast nichts, beide haben Vor- und Nachteile. Aber für viele ist der Geschmack der Butter viel besser. Die Entscheidung, ob Butter oder Margarine, bleibt jedoch jedem selbst überlassen.

Bildnachweis: tashka2000 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: